Ich sitze am Fenster
und schwitze dabei
es grollen die Donner
die Luft ist wie Blei

Bald prasselt der Regen
den Pflanzen zum Segen

Und nach dieser Hitze
warens feurige Blitze
die wässrige Linderung
schafften herbei

1984


© Erschienen in POESIEVOLLES BoD Verlag 2009,

0 Lesern gefällt dieser Text.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "GEWITTER"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "GEWITTER"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.