Ganz ein Mensch und noch so klein,
Frech, doch mit Heiligenschein,
Zerbrechlich und voller Kraft,
Jemand der es stolpernd schafft.

Brabbelnd und Unterhalten,
Grübelnd und ganz schnell schalten,
Forsch und voller Vertrauen,
Zerstören, Türme bauen.

Weinend, sogleich am Lachen,
Erst ein Kätzchen, dann ein Drachen,
Stets im Schlaf anblicken,
wieder mal ins Bettchen schicken.

Zeiträuber, Schöpfer von Momenten,
Klebrig, Dreck an den Händen,
Forschen und sich stets Fragen;
Schlaflos, auf den Armen tragen.

So klein noch und doch so sehr
ein Mensch, ein Leben; ein Speer
den es Mitten ins Herz trug,
seit dem ersten Atemzug.


© Peer Thies


15 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher




Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Für J..... Zum Zweiten"

Re: Für J..... Zum Zweiten

Autor: Hermann Wilhelm Scheffler   Datum: 10.11.2022 11:15 Uhr

Kommentar: Perfekt da gestellt schon der erste Satz konnte man erkennen worum es darin geht. Daumen hoch. Peer Thies

LG Hermann

Re: Für J..... Zum Zweiten

Autor: Faith   Datum: 12.11.2022 11:54 Uhr

Kommentar: entzückend und liebevoll geschrieben...

Kommentar schreiben zu "Für J..... Zum Zweiten"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.