Dort oben auf dem schwarzen Berg
Dort ist es nicht geheuer
Wer mit dem Teufel Unzucht treibt
Stürzt sich ins Höllenfeuer

Eleonore, mannigfaltig Weib
Trinkt von der Milch der wilden Tiere

Mir ist´s gleich
Mich kümmert´s nicht
Bringt mich zum Schloss
Sobald die Nacht anbricht

Eleonore, bin bald bei dir
Schattenprinzessin der ich hoffiere

Ich lege mich zu deinem Lager
Frohlocke deinem Biss
Mein Blut will ich dir weihen, opfern
Du Fürstin der Finsternis.

Eleonore, tanz mit mir
Tanz mit mir den Tanz der Vampire


© DamonFry


0 Lesern gefällt dieser Text.



Kommentare zu "Eleonore"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Eleonore"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.