Wenn Träume sterbeen

© Eleonore Görges

Wenn Träume sterben

Es gibt sie, diese Tage,
da sterben deine Träume.
Du spürst es schon am frühen Morgen,
weil dein Herz nicht bei dir ist;
im Zwiegespräch mit deiner Seele
erwacht in dir die Ahnung,
aber du kannst nichts greifen,
ein Bild entzieht sich dir,
kein klarer Gedanke erwacht.
Da ist nur dieses Gefühl,
tief in deinem Innern,
das dir sagt,
dass dieser Tag traumlos enden wird;
und doch musst du ihn leben.
Du wirst erfahren,
wie deine Träume
im gierigen Schlund deiner Ängste entschwinden ~
und es wird tiefe Nacht werden.
...
In der dunkelsten Stunde dieser Nacht
werden neue Träume geboren,
~ unbemerkt ~
sie wachsen langsam, aber stetig,
bis sie eines Tages
erneut dein Herz erfüllen.


© Eleonore Görges


7 Lesern gefällt dieser Text.








Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Wenn Träume sterbeen"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Wenn Träume sterbeen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.