Mitten in der nächtlichen Ruh
Fallen allen die Äuglein zu.

Nur die von uns beiden nicht.
Bei uns beiden brennt noch Licht.

Wir schleichen heimlich
Und ganz leise

Auf verstohlene, ruhige Weise
In das Esszimmer hinein.

Einmal horchen. Hört uns wer?
Nein, die Luft ist rein.

Schauen meine Eltern weg,
Öffne ich ganz schnell das Versteck,

Hol Dein Futter aus dem Schrank.
Du leckst mir zum Dank die Hand.

Liebste Katze, wie ich Dich mag!
Wir zwei machen die Nacht zum Tag.

:D

Nächtliches Geheimnis

© Varia Antares


© Varia Antares


9 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Nächtliches Geheimnis"

Meine Katze und ich haben ein kleines Geheimnis.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Nächtliches Geheimnis"

Re: Nächtliches Geheimnis

Autor: Verdichter   Datum: 29.12.2017 14:03 Uhr

Kommentar: Schon allein eine Katze ist ein Geheimnis für sich... :)

verstehender Gruß,
Verdichter

Re: Nächtliches Geheimnis

Autor: agnes29   Datum: 29.12.2017 15:55 Uhr

Kommentar: Wie süß deine Zeilen, und auch das Kätzchen.
LG Agnes

Re: Nächtliches Geheimnis

Autor: Varia Antares   Datum: 30.12.2017 6:42 Uhr

Kommentar: Ja, Du hast recht, liebe Verdichter.

Danke, liebe Agnes!

Liebe Susan, das mit Deinem frechen Katerchen finde ich total süß. :-)

LG und guten Rutsch an alle!

Re: Nächtliches Geheimnis

Autor: Varia Antares   Datum: 30.12.2017 21:03 Uhr

Kommentar: Heute hat das Kätzchen so gierig gegessen, dass es mir versehentlich in die Hand gebissen hat. Aber wenn man ein Tier liebt, ist so etwas schnell verziehen. :-)

Kommentar schreiben zu "Nächtliches Geheimnis"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.