Jeder Atemzug
Erfüllt mein Sein mit Schmerz
Das Gewicht der Luft
Erpresst und zerquetscht mein Herz

Egal wie schön der Moment scheint
Der Trug, er bleibt
Und ist verschleiert
In noch mehr Schmerz und Einsamkeit

Die natürliche Hymne meines Lebens
War von Anfang an eine von Schmerz
Seit meiner Geburt an war ich bestimmt
Zu leiden

Durfte nicht entscheiden
Ob ich leben wollte
Jetzt liegt es in meiner Hand
Ob ich mich in den Strick hineintraue

Denn das Gewicht der Luft
Erdrückt mich
Das Atmen
Lässt mich traurig
Jede Bewegung
Drückt auf meine Brust
Und lässt mich wünschen
Dass ich das alles nicht mehr aushalten muss


© Sarah Rosenrot


5 Lesern gefällt dieser Text.





Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Notiz"

Re: Notiz

Autor: Bücherdiebin   Datum: 23.01.2023 20:50 Uhr

Kommentar: So traurig, intensiv und berührend. Fühl dich gedrückt. ♡

Re: Notiz

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 23.01.2023 23:49 Uhr

Kommentar: Hallo

Das alles ist zutiefst traurig und bedenklich - eine junge Frau sollte sich nicht so in der Dunkelheit verirren!
Kopf hoch! Es gibt das Licht am Ende der Durststrecke.

Sei lieb von mir gegrüßt
Herbert

Re: Notiz

Autor: Sarah Rosenrot   Datum: 25.01.2023 13:35 Uhr

Kommentar: Liebe Bücherdiebin, Lieber Herbert

Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Das beduetet mir wirklich viel.

Liebe Grüsse
Sarah

Kommentar schreiben zu "Notiz"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.