Tief in mir

Orte, an denen ich gewesen bin,
wie eine Fotogalerie.
Alle Farben dieser Welt
mit ihrer ganzen Energie.

Irgendwo tief in mir
sind diese Bilder fest gespeichert,
damit ich nie verlier,
was mich an ihnen so bereichert.


Menschen, denen ich gewogen bin,
oder die mein Herz berühren,
die bleiben, im großen Kommen und Gehen,
deren Präsenz möcht' ich gern ewig spüren.

Irgendwo tief in mir
habe ich einen sicheren Platz für sie,
damit ich nie verlier,
ihrer lieben Worte Melodie.


Auch im fortgeschritt'nen Alter
suche ich Grenzen auszutesten,
jage Schmetterlingen hinterher
und gebe Unsinn gern zum Besten.

Irgendwo tief in mir
bin ich immer Kind geblieben,
damit ich nie verlier,
die Ziele, die mich vorwärts trieben.


Das Leben hat mich fortgeweht,
hat nach Gut und Böse nicht gefragt.
Hat Sturm und Stille mir gebracht
und fast schon hat mein Herz verzagt.

Doch irgendwo tief in mir
finde ich immer Hoffnung und Glauben,
damit ich nie verlier
meiner Seele weiße Tauben.


Und auch des Lebens Schattenseiten
blieben mir nicht erspart.
Kummer, Trauer und so viele Gefühle
liegen vor mir wie tot und aufgebahrt.

Doch irgendwo ganz tief in mir
verschließe ich Trauer und Schmerz,
damit ich nicht verlier
was ausmacht, meine Seele und mein Herz.


© Verdichter


26 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher




Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Tief in mir"

Re: Tief in mir

Autor: Ikka   Datum: 19.05.2018 22:17 Uhr

Kommentar: Ich spreche gerne vom "Inneren Heiligtum" (Pater Anselm Grün), das zu hüten ist wie ein Schatz. Gerne gelesen und frohe Pfingsten!
Abendgruß, Ikka

Re: Tief in mir

Autor: agnes29   Datum: 19.05.2018 23:25 Uhr

Kommentar: Wunderschöne Zeilen die ich gerne gelesen habe.
Tief in mir dachte ich an mein eigenes Leben.
Danke liebe Verdichter. Liebe Grüße Agnes. Frohe Pfingsten!

Re: Tief in mir

Autor: humbalum   Datum: 20.05.2018 11:31 Uhr

Kommentar: Tief in Dir findest Du die Schätze. Jeden Tag neu. Das Leben voller Reichtum. Das Leben, mit dem Denken, das verzaubert. Mit der Sprache wo jedes Wort spielt. Mit dem der Mensch erwacht, der wieder zu träumen wagt! Ein schönes Gedicht! Klaud

Kommentar schreiben zu "Tief in mir"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.