Heiß verdunstet Sonnenmilch
An Körpern regendurstig
Nackig rennt ein kleiner Strolch
Über’n Grillplatz fix und lustig

Eine Tulpe grad noch satt
Auf der Fensterbank verdörrt
Mittags liegen wir so platt
Die Hitze unser Flehen nicht erhört

Eine Wolke fett und bauschig
Weißer Amboss aufgetürmt
Das gelbe Gras fleht eilig
Der Wind bläst blütenstaubgesättigt

Endlich bricht die Wolke sich
In der Ferne grollt der Donner
Mit off’nen Armen wir empfangen dich
Erster Regen, gelber Sommer


© Ja


0 Lesern gefällt dieser Text.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Regenbogen VI - Gelber Sommer"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Regenbogen VI - Gelber Sommer"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.