Der kalte Winterhimmel blaut
und alles friert und nirgends taut
das raue Herz der Wildnis auf –
so beginnt der Jahreslauf!

Geh mal freundlich darauf ein.
Draußen knacken Stein und Bein
und wer dir im Eis begegnet
sei mit einem Gruß gesegnet!

Überall steigt Rauch empor –
künstlich drängt sich Wärme vor
und in engen, dunklen Zimmern
dürfen Kerzenlichter schimmern.

Lästig eilt der Tag nach vorn,
Menschen öffnen sich dem Zorn,
der sie genießerisch erreicht –
weil der Unmut um uns schleicht!

Doch geborgen, unterm Dach,
liegt der arme Dichter wach!
Er hat alles aufgeschrieben…
nur: die Welt will ihn nicht lieben!


© Alf Glocker


5 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher



Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Wen die Welt liebt"

Re: Wen die Welt liebt

Autor: Soléa   Datum: 04.01.2019 21:13 Uhr

Kommentar: Gefällt mir sehr gut!
Liebe Grüße
Soléa

Re: Wen die Welt liebt

Autor: possum   Datum: 05.01.2019 0:51 Uhr

Kommentar: Toll lieber Alf, lieben Gruß!

Re: Wen die Welt liebt

Autor: Alf Glocker   Datum: 05.01.2019 8:59 Uhr

Kommentar: Vielen Dank liebe Freunde!

LG Alf

Re: Wen die Welt liebt

Autor: agnes29   Datum: 05.01.2019 12:30 Uhr

Kommentar: Lieber Alf, du liegst bestimmt nicht wach, du schreibst die schönsten Gedichte, einfach so. Wo nimmst du es bloß hehr.
Liebe Grüße,
Agnes

Re: Wen die Welt liebt

Autor: Alf Glocker   Datum: 05.01.2019 16:23 Uhr

Kommentar: Sie kommen zu mir, liebe Agnes...ich denke nicht angestrengt nach...deshalb zweifle ich auch nicht an ihrem Inhalt...der mich oft selbst überrascht...

Vielen herzlichen Dank!

LG Alf

Kommentar schreiben zu "Wen die Welt liebt"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.