Irgendwann wird jeder Müllionär,
weil unser Müll wird immer mehr!
Er krönt die Meere, Wies und Heid,
und macht uns eine riesen „Freud“!

Ohne das wär‘n wir bettelarm,
könnten nicht nach Mallorca fahrn.
Denn Plastik braucht die ganze Welt,
von der Tube bis zum Kuppelzelt.

Was die Henne mit dem Ei,
schafft der Mensch mit Plastikbrei.
Wir denken Plastik, wir atmen es ein,
der Weihnachtsbaum muß aus Plastik sein.

Wir basteln uns 'ne Legowelt,
in der nur Plastik, sonst nix andres zählt.
Plastik-Chips ersetzt das Geld,
weil man nur noch in Plastik zählt.

Selbst die Brüste einer Frau,
pumpt ein Kunststoff auf Höchst-Niveau.
Und das Sexspielzeug, mein lieber Mann,
ohne Plastik zurück zum Holzwurm-Kram?

Dann lieber mit Plastik, wie PVC,
mit Ultra-Soft und Ultra-PE.
Mit Polyester oder Polypropylen,
mit Polystyrol oder Polyethylen.

Der Mount Everest bekommt Konkurrenz,
Plastikberge vom Mensch kredenzt.
Urlaubsbilder endlich kunterbunt,
aus Plastik nun auch ist dein Hund.

Es hat schon was dieses Plastikzeug,
gerade wenn man sich streckt und beugt.
Im schwarzen Latexanzug präsentiert,
mach das mal mit Holzfurnier!?

Die Erde aus dem All,
ein noch viel bunterer Plastikball.
Das triste Blau, das ist doch nix,
bald ist‘s wie Herbst, ein bunter Mix!

Ob Frühjahr, Sommer oder Winter,
die bunte Herbstzeit ist‘s nun immer!
Nur noch viel bunter, Farben knallen,
Plastik tut uns den Gefallen.

Und pfeift der Wind dir um die Nase,
wird es bunt auch in der 10 Etage.
Plastik, der Stoff aus dem die Bäume sind,
wozu echte, wo man Borkenkäfer find.

Und wenn ein Plastikteil mal geht kaputt,
einfach wegschmeißen, auf den Schutt.
Dort wird es ganz fein pulverisiert,
kommt durch dein Fenster wieder rein-marschiert.

Das Zeug wird man niemals los,
das ist das „Schöne“, ist „famos“!
Es ist wie eine Ehe, nur auf ewig,
ist sehr anhänglich – ungewöhnlich!

Ein guter Freund in schlechten Tagen,
mußt nicht mal nach Freundschaft fragen.
Ist für immer, Tag und Nacht,
es Dein Leben stets bewacht!

Bald scheint der Mond in bunten Farben,
natürlich sind das Plastikfarben.
Plastik ist nun überall im Verkehr,
deshalb bald schon biste Müllionär!

Huuuraahh... wir alle werden Müllionäre! (2)

© Michael Dierl


© Michael Dierl


10 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Huuuraahh... wir alle werden Müllionäre! (2)"

Re: Huuuraahh... wir alle werden Müllionäre! (2)

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 24.07.2021 12:15 Uhr

Kommentar: Lieber Michael,
Müllionär ... treffendes Wortspiel, passendes Gedicht.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Huuuraahh... wir alle werden Müllionäre! (2)

Autor: Alf Glocker   Datum: 25.07.2021 10:07 Uhr

Kommentar: Haha, klasse gemacht!

LG Alf

Re: Huuuraahh... wir alle werden Müllionäre! (2)

Autor: Michael Dierl   Datum: 25.07.2021 12:09 Uhr

Kommentar: Hallo, ja Dank Euch für die Kommentare. Freud mich, dass es Euch gefällt. Es ist auch einer meine Lieblingsthemen. Das ist nun das 2. Gedicht über dieses Zeug auch weil es scheinbar ein ähnliches Problem darstellt wie Corona. Nur könnte man das einfacher in Griff kriegen wenn sich jeder an eine Abmachung hält. Nicht einfach den Müll in's Wasser kippt. Auch hier sägt der Mensch am Ast worauf er sitzt und stellt sich am Ende der Sägearbeiten warum er heruntergefallen ist. Tut so als wenn er's gar nicht selber war. Das ist schon Doofheit hoch unendlich!

lg Michael

Re: Huuuraahh... wir alle werden Müllionäre! (2)

Autor: Vergissmeinnicht   Datum: 25.07.2021 15:48 Uhr

Kommentar: Dein Gedicht ist Plantastig...
Gruß vom Vergissmeinnicht.

Re: Huuuraahh... wir alle werden Müllionäre! (2)

Autor: Soléa   Datum: 26.07.2021 7:23 Uhr

Kommentar: In und aus Plastik wird fabriziert,
danach sieht man was dann passiert,
der Müll, er spiegelt uns, den Mensch,
welcher nur Rücksichtslosigkeit kennt …!

Ein gutes und wichtiges Gedicht von dir, man kann nicht genug darüber schreiben.

Liebe Grüße
Soléa

Re: Huuuraahh... wir alle werden Müllionäre! (2)

Autor: Jens Lucka   Datum: 26.07.2021 19:51 Uhr

Kommentar: Auf so manche Dinge war man einst stolz, es erfunden und entwickelt zu haben.
Die Abhängigkeit von solchen Dingen wird immer schlimmer. Kein Mensch weis am Ende, wohin damit, genau so wie mit den Brennstäben der Kernkraftwerke. Alles wird uns auf die Füße fallen. Es ist einfach zum heulen.
Das Thema hast du gut aufgegriffen lieber Michael. Man könnte wohl einen Roman darüber schreiben.

Liebe Grüße, Jens

Kommentar schreiben zu "Huuuraahh... wir alle werden Müllionäre! (2)"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.