Früh morgens um sechs, sonst ging der Wecker,
in Gedanken in der Hand, sein Kabel mit Stecker,
und reiß es raus mit viel Genuss,
weil ich ja noch nicht aufstehen muss.

Im Berufsleben kämpfte ich gegen Uhren,
doch erst jetzt habe ich die Zeit.
Keine Chefs mehr, die meckern und murren,
Stress, das ist Vergangenheit.


© Wolfgang Sonntag


8 Lesern gefällt dieser Text.







Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Rentner"

Re: Rentner

Autor: Ikka   Datum: 01.02.2019 10:07 Uhr

Kommentar: Lieber Wolfgang, genieße sie, die Rentnerzeit!
Morgengruß,
Ikka

Re: Rentner

Autor: possum   Datum: 01.02.2019 23:18 Uhr

Kommentar: Dies Eigenartige ist bei mir, ich dürfte Schlafen und bin aber Frühaufsteher ... genieße es lieber Wolfgang, liebe Grüße!

Re: Rentner

Autor: MaeKita84   Datum: 15.02.2019 23:53 Uhr

Kommentar: Lieber Wolfgang, wow genial Poesie von Kopf bis Fuß hin durch in Mitten meiner Seele & geblieben im Herzen. Mach weiter so lieber Wolfgang, echt Spitze & wirklich eins' der Liebsten von deinen Gedichten!

Re: Rentner

Autor: MaeKita84   Datum: 15.02.2019 23:54 Uhr

Kommentar: GLG Aus Wien, a guats Nächtle schlaf schön, Mae! ✌️

Re: Rentner

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 16.02.2019 6:58 Uhr

Kommentar: Liebe Ikka, possum und Mae,
danke für eure wohltuenden Kommentare. Dieses Gedicht hatte ich mal schnell aus dem Handgelenk geschüttelt, aber es steckt viel Erfahrung (Freud und Leid) drin.
Liebe Grüße und weiterhin frohes Schaffen
Wolfgang

Kommentar schreiben zu "Rentner"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.