Stop, halt ein

© ©i.A.H20-18

Stop, halt ein,
hörst Du mich,
ich fühle mich allein’,
so allein ohne Dich.


Stop, halt ein
hör’ mich doch,
mein verzweifelt Schrei’n,
ich rufe immer noch!

Stop, halt ein,
höre mich,
meine Sehnsucht & Pein,
brich Dein Schweigen & sprich.

Stop, halt ein,
& hör’ mich,
lass mich endlich herein,
denn ich… ich misse Dich


© i.A.H20-18


11 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher





Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Stop, halt ein"

4slm - www.youtube.com/watch?v=HGfiVNtcdr8



Kommentare zu "Stop, halt ein"

Re: Stop, halt ein

Autor: Soléa   Datum: 27.11.2018 17:31 Uhr

Kommentar: Ein schönes Gedicht, Ismael! Die dritte Strophe spricht mich besonders an. Das Flehen und auch das (fast schon) betteln, zu sprechen … das sagt MIR was.

Liebe Grüße
Soléa

Re: Stop, halt ein

Autor: Callme-ismael   Datum: 28.11.2018 16:48 Uhr

Kommentar: ... danke Soléa :)
ich hoffe, im Sinne der versteckt-offensichtlichen Agenda, daß es auch woanders Anklang findet...
:D ;)

Grüße & Ahoi

Kommentar schreiben zu "Stop, halt ein"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.