In meinem Kopf, verwirrte Gedanken
Sie reisen ohne sichtbare Schranken
Ich will flüchten vor meinem Leben
Will nach meiner Freiheit streben

Ich dachte, ich wäre mit den Gedanken allein
Ich dachte, sie wären nur mein
Doch dann traf ich dich
Du denkst und träumst genau wie ich

Du wohnst sehr weit weg von mir
Doch deine Träume sind hier
Deine Sehnsucht teile ich
Nach der Freiheit sehnst du dich

Fern von Verantwortung und täglicher Heuchelei
Keine Verpflichtungen, so lautet der Seele Schrei
Nie mehr für den Beruf freundlich Lügen
Nie mehr für den Erfolg betrügen

Unsere Seelen fühlen sich verwandt
So als ob wir uns schon lang gekannt
Die Sehnsuchtsgedanken teilen wir
In meinen Träumen reise ich zu dir

Wir fliegen gemeinsam an diesen Ort
Einfach weg, einfach nur fort
Unserer Freiheit endlich entgegen
Dort ist unser gemeinsam Seelenleben


© Hellfire


4 Lesern gefällt dieser Text.








Kommentare zu "Flucht zweier Seelen"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Flucht zweier Seelen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.