Wenn Sie geht,
wird sie sich zum Abschied in ihr blondes Haar greifen, so,
wie ich es immer tue.

Wenn Sie geht,
werde ich stehen bleiben,
und ihr mit Regenbogen-Augen
entgegen lächeln.

Wenn Sie geht,
werde ich mein übersprudelndes Herz gut zuschnüren,
damit die Erinnerung an sie
nicht verloren geht.

Und dann werde ich es auspacken, mein Herz,
werde die Seele sprechen lassen,
wenn ich das Vergangene
in die Gegenwart zurückhole.

Ich werde mich erinnern
an den ersten Laut,an gemalte Smilies auf ihrem Bein, an Sushi aus der Plastikbox
und an Diddlmäuse.

Erinnern,
an den ersten Liebeskummer,
Seepferdchen und Rohkostteller,
den erste Zahnverlust und rosarote Wände.

Wenn Sie geht,
werden meine Erinnerungen an sie zur Überlebensstrategie, zur Schatzkiste,
die wohl dosiert geöffnet wird,
wenn die Sehnsucht anfängt Purzelbäume zu schlagen.

Und dann,
werde ich bei mir anklopfen,
und mich hoffentlich hinein bitten,
damit ich mich neu finden kann,
wenn sie gegangen ist.


© Martha lds


7 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher




Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Wenn Sie geht"

Re: Wenn Sie geht

Autor: Susan Melville   Datum: 09.11.2018 13:48 Uhr

Kommentar: Ich hoffe es war nur das Lyrische Ich,
das hier spricht?

Wenn nicht, tut es mir unendlich leid
und wünsche dir viel Kraft für diese Zeit.


Gruß
Susan

Re: Wenn Sie geht

Autor: Martha lds   Datum: 09.11.2018 15:08 Uhr

Kommentar: Liebe Susan,
das ist lieb von Dir. Danke für den Kommentar. Es ist nicht so dramatisch,es geht vielmehr um das Loslassen, um das Trauern und Neuorientieren, wenn die Kinder in die Welt hinausgehen. Es ist gut und richtig, dass sie ihren Weg gehen, das sie mutig ihr Leben selbst in die Hand nehmen, aber ist ist auch schwer als Mutter, los zu lassen... Es ist das ambivalente Gefühl, das ich zum Ausdruck bringen wollte. :-)

Kommentar schreiben zu "Wenn Sie geht"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.