Mit dem sächlichen Hauptwort virus bezeichneten die alten Römer Schleim, Saft oder Gift.
Doch da Substantive auf -us meist männlich sind, wurde DAS Virus auch zu DER Virus.
Beide Formen gelten als korrekt.

DER oder DAS Virus ist also gleich DER Schleim, DER Saft oder DAS Gift.
Medizinisch ist Virus ein kleinstes, krankheitserregendes, Partikel, das nur auf lebendem Gewebe gedeiht - typisch männlich.
Technisch grassiert bekanntlich nur DER (Computer-) Virus.

Das Synonym zu Virus ist gleich DER Erreger.
Erreger ist etwas, was etwas anderes, besonders eine Krankheit, hervorruft - auch sehr männlich.

Zu Virus liefert der Duden-Computer folgende Sinn-Verbindungen
(in Memoriam Max Bense):

tödlich infektiös gefährlich toxisch resistent unbekannt heimtückisch
infizieren verbreiten vermehren verursachen
Wurm Trojaner Hacker.

Wer das nur fürs Schreiber-Netz in Reime bringen könnte!

Zum Schluß eine wichtige Frage:
Warum spricht niemand über DIE Vira (singular, weiblich)?
Wird da etwas unterdrückt?


© Karl Hausruck


2 Lesern gefällt dieser Text.



Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "DER Virus oder DAS Virus - Forschungsergebnisse aus dem Duden"

Re: DER Virus oder DAS Virus - Forschungsergebnisse aus dem Duden

Autor: Anton76   Datum: 02.08.2020 11:39 Uhr

Kommentar: Ich würde sagen Viren.

Re: DER Virus oder DAS Virus - Forschungsergebnisse aus dem Duden

Autor: Karl Hausruck   Datum: 02.08.2020 16:46 Uhr

Kommentar: Lieber Anton
Danke für den Hinweis.
Ich habe den Text entsprechend präzisiert.
Karl

Re: DER Virus oder DAS Virus - Forschungsergebnisse aus dem Duden

Autor: Alf Glocker   Datum: 02.08.2020 17:09 Uhr

Kommentar: die Vira muss sich dringendst emanzipieren.
Sie hat es verdient - schließlich sind wir Männer davon am meisten befallen!

LG Alf

Kommentar schreiben zu "DER Virus oder DAS Virus - Forschungsergebnisse aus dem Duden"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.