Unbekannte Feinde

Wer Seelenpein kennt,
weiß, warum ich leide,
warum mein Herz sich stemmt
gegen unbekannte Feinde.
Ich blicke in die Ferne,
sehne mich nach Frieden.

Möchte just, so gerne,
leben abgeschieden,
fern von Hass und Neid,
von Missgunst, Macht und Gier.
Bosheit bringt nur Qual und Leid.
Ich hoffe sie dringt nie zu dir.

Angélique Duvier
November 2017

Unbekannte Feinde

© Angélique Duvier


© Angélique Duvier,Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!


31 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher





Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Seelenschmerz Gedichte

Wo bin ich wer?

Loneliness

Einsamkeit

Gott hasst, Teufel liebt, Menschen ignorieren

Angst ist der Gewinn



Kommentare zu "Unbekannte Feinde"

Re: Unbekannte Feinde

Autor: possum   Datum: 20.01.2018 2:02 Uhr

Kommentar: Liebe Angelique, hoffentlich dürfen wir Alle hinter einem schützenden Wall einen friedfertigen Sonnenplatz einnehmen, um das Leben auszukosten, ganz liebe Grüße an dich!

Re: Unbekannte Feinde

Autor: hartmut   Datum: 28.01.2018 15:06 Uhr

Kommentar: Die Bibel zu uns
von Kain und Abel spricht.
Besser geworden
sind die Menschen nicht.

Kommentar schreiben zu "Unbekannte Feinde"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.