Leid und Liebe

Ist sie nur romantisch doch schon welk
von all der Last deiner Freiheit die Dramen
die ewig schon gespielt.

Hast du nicht schon diese Angst um mich das
dir irgendwann etwas fehlt was ist all diese
Last zu der wir sie tragen.

Alles zu [ ... ]

Es gibt kein zurück

Wenn es einen Weg zurück gab
er nun in der Vergangenheit lag
als ich dich um Rücksicht bat
das auch gleichzeitig ein Rat
es ging nicht um's Wohl von mir
für die Kinder werd ich zum Stier
es tut mir aufrichtig Leid für dich
doch blieb [ ... ]

Dreißig Münzen im Brunnen

Dreißig Münzen im Brunnen


Ein Brunnen fand zutiefst gemein!
Stets wirft man Münzen! In mich rein!
Seh’ ich denn aus wie jener „Trevi!?
Sprach dieser Brunnen. (Er hieß Evi…)

(Der Brunnen war meist schlecht gelaunt:
Sein Name [ ... ]

Enthusiastisches Gebet

Ich bin kein Herr, kein Gott,
ich will andere Götter
neben mir haben,
hinter mir, vor mir, um mich herum und
zwischen meinen [ ... ]

Weihnachts(mann)gedanken

Der Weihnachtsmann wird langsam müde
vom Alter her schon recht betagt
sein Rauschebart verliert das Rauschen
weil Kummer seine Seele plagt

Wo sind sie nur, die alten Zeiten
als aller Augen leuchteten vor Glück
die kleinen Dinge Große [ ... ]

Notwendiges Übel

Ich habe es dir laut geschworen,
bei deinen spitzen rosa Ohren:
Du bist so dumm wie eine Sau! –
und darum werde meine Frau!

Ich bin ein Depp – so riesengroß,
daß alles klein ist gegen mich
und fett bin ich als wie ein Kloß [ ... ]

Quadratur des Kreises

wer sich um sich im Kreise dreht
und dann die Welt nicht mehr versteht
der ist bestimmt "nur" eine Frau,
denn Frauen wissen ganz genau:

Sie sind und bleiben immerzu
mit ihrem Kreis auf du und du
dabei gehn Kreise ins Quadrat
und der [ ... ]

Wunderschöne Welt

Wunderschöne
Welt


Ein segelboot

liegt
ruhig im hafen
als würd es dort still schlafen
sanft wiegend im rhythmus
der weichen wogen
die es schaukeln sacht
fast so wie eine mutter
bei ihrem kind
leis wacht

das [ ... ]

Winterland, Wunderland - Teil 1.

Winterland, Wunderland.


Eine liebliche Winterkurzgeschichte.

Teil 1:

© Dezember ‘ 2014 by: Franz Andreas Jüttner

Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung.
Kein Teil des [ ... ]

Erleuchtung weitet sich zu leuchtender Brisanz

Erleuchtung weitet sich
zu leuchtender Brisanz
im Seinsstrahl

Erhabenheit gewährt
der Seele
glückhaft Ruh

und lässt die
Lebensfüsse
Freuden [ ... ]

Wenn du wüsstest, welche Macht darin verborgen liegt

Wenn du wüsstest, welche Macht und Pracht darin verborgen liegt, sich Mir aufs Innigste und Klarste zu verbinden, du gäbst dich ohne Zögern [ ... ]

Die Vergnagenheit

Die Vergangenheit, ist ein Spiegel in dem wir sehen können, wie wir nicht sein [ ... ]

bei Markierung''Elf'' gab`s auf die''Zwölf''

und dann hallte es:“Tooooooor!“


Ja, getreten wurd das Blümlein da,
was dort auf der Wies erblühet war,
Und ordentlich gab es„auf die Zwölf“.
Kein Wunder, auf dem Punkt für„Elf“.

Verbringt`s Dasein nun oh`n [ ... ]

Kälte

Ich sitze hier in der Kälte
Der Winter bekommt meine Schelte
Ich kann auf ihn verzichten
Wann wird sich die Welt wieder lichten
Winter, geh vorbei
Frühling, gedeih
Winterdepression
Ist das mein gerechter [ ... ]

Max Mustermann und der Tsunami

Max Mustermann und der Tsunami
Seit ich in der 7. Klasse bin, wollte ich Journalist werden. Ich liebte es im Deutschunterricht Texte zu verfassen und in Erdkunde spannende Dinge über verschiedenste Länder und deren Probleme zu lernen. Ich konnte [ ... ]

Ich will

ich will schreien
ich will ausbrechen
ich will leben.
ich will lieber,
und wieder lachen.

ich will die Hand behalten,
bis du einen Ring [ ... ]

Zitate zur Hochzeit Zitate und Weisheiten blankespapier: SmallSlam Gedichte Liebesgedichte