Neue Werke:

Die Nacht

PeKedilly

Kategorie: Seelenschmerz Gedichte   Autor: PeKedilly
29.06.2010    0    0    722

Es wird langsam wieder Nacht.
Wieder beginnt unsere Schlacht.
Wir stehen uns gegenüber.
Wir werden des Kampfes nicht müder.
Jeden Abend das selbe Schauspiel.
Die Opfer waren schon groß und längst [ ... ]

Menschsein

PeKedilly

Kategorie: Gesellschaftskritisches   Autor: PeKedilly
29.06.2010    0    1    406

Anerkennung danach sehnen sich die Menschen immer.
Sie verlangen als Kind schon danach.
Erhalten wir keine, so wird unser Verlangen nur schlimmer.
Anerkennung und Mensch sein kann man nicht trennen [ ... ]

Lange her das letzte Massaker...

PeKedilly

Kategorie: Gesellschaftskritisches   Autor: PeKedilly
29.06.2010    0    0    743

Schon lange mehr fiel kein Schuss.
Schon lange kamen die Medien nicht mehr in den Genuss.
Es passiert zur Zeit nicht. Nirgends kann man es erahnen.
Doch möchte ich euch dennoch davor warnen.
Es [ ... ]

Rechthaber

KarlFeldkamp

Kategorie: Lustige   Autor: KarlFeldkamp
28.06.2010    2    4    944

Ein echter Rechthaber hält selbst die Meinung seines Echos für [ ... ]

störfälle

KarlFeldkamp

Kategorie: Sehnsucht Gedichte   Autor: KarlFeldkamp
28.06.2010    0    2    898

sonnen ausgeleuchtet versetzt
in aufgebrauchte bürogesichter
verstörtes gelächel
wirklichkeiten verzerren
schein bare antike
hausgeister geben leibhaftig
ihr gastspiel zum [ ... ]


Arme Kirche

PeKedilly

Kategorie: Gesellschaftskritisches   Autor: PeKedilly
28.06.2010    1    1    718

Oh! Ja! Du liebe Kirche, du hast es nicht leicht.
Existierst 2000 Jahre und hast schon so viel erreicht.
Doch mit dem Wandel tatest du dir immer schwer.
Erst Luther mit seinen Thesen und dann [ ... ]

J-U-L-I-A

PeKedilly

Kategorie: Liebesgedichte   Autor: PeKedilly
28.06.2010    0    3    6119

Kannst du mir Schönheit buchstabieren?
Ich mache es mit J-U-L-I-A.
Nur dabei kann man seine Gedanken schon verlieren.
Niemals stand Schönheit schöner da.

Sie ist die größte Schönheit, die [ ... ]

Ich liebe dich...

PeKedilly

Kategorie: Liebesgedichte   Autor: PeKedilly
28.06.2010    0    1    1676

Ja, ich liebe dich.
Ob du es willst oder nicht.
Ich vergöttere dich mit Haut und Haar´n.
Da muss ich an Wörtern nun wirklich nicht sparn.
Ich knutsche zwar nur mit anderen Frauen herum.
Doch du [ ... ]

Herz flicken

PeKedilly

Kategorie: Liebesgedichte   Autor: PeKedilly
28.06.2010    0    0    2189

Wie oft kann man ein Herz brechen?
Wie oft kann man es wieder kleben.
Kann man die verstorbenen Gefühle rächen?
Oder tun sie in Wirklichkeit versteckt weiterleben?
Das Herz muss in einem Leben sehr [ ... ]


Ich werde dich ewig hassen

PeKedilly

Kategorie: Liebesgedichte   Autor: PeKedilly
28.06.2010    0    0    2013

Du hast mich verlassen, dass wirst du mir büßen!
Wenn ich mit dir fertig bin, wirst du die Teufelchen grüßen.
Ich werde dich von der nächsten Brücke schmeißen
und dann mit deinem geliebten [ ... ]

Gleichgültigkeit

PeKedilly

Kategorie: Seelenschmerz Gedichte   Autor: PeKedilly
27.06.2010    0    0    4119

Man bekommt keine Liebe und keinen Hass.
Dazwischen ist wirklich auch kaum Platz.
Da zwischen liegt die Gleichgültigkeit.
Die ist in unserer Welt doch der größte Feind.

Bei Liebe da weiß man was [ ... ]

Gefühle 3. Teil

PeKedilly

Kategorie: Seelenschmerz Gedichte   Autor: PeKedilly
27.06.2010    0    0    888

Alarm! Alarm! Die Gefangenen sind entflohen.
Sie sind entwicht, sind geklettert über die Mauern, selbst die Hohen.
Sie wurden vor langer Zeit schon eingesperrt.
und hatten schon damals sich strickt [ ... ]

Gefühle festgesetzt

PeKedilly

Kategorie: Gedichte zum Nachdenken   Autor: PeKedilly
27.06.2010    0    0    923

Jedes geschriebene Wort enthält ein Gefühl.
Manche sind warm, mild und andere kühl.
Aneinander gereiht sind sie wie die Gezeiten.
Sie kommen und gehen um uns Gewinn und Verlust zubereiten.

Jedes [ ... ]

Was Frauen begehren

PeKedilly

Kategorie: Liebesgedichte   Autor: PeKedilly
27.06.2010    1    0    2904

Es wird einen so viel bei gebracht,
was den die Liebe so ausmacht.
Man sagt dies und jenes würde Frauen betören,
das und anderes würde sie nur stören.
Die Menschen meinen. Die Menschen [ ... ]