Text :

Überschrift :

Beschreibung :

Autoren :

Suchergebnisse sortieren nach:

Zeige Ergebnisse 50381-50390 von 51137.

Zivilisationsrückstände

micha221b

Kategorie: Gedichte zum Nachdenken   Autor: micha221b
15.09.2013    0    5    333

Zivilisationsrückstände

Da liegt etwas im grünen Gras,
verdeckt von der Natur.
Ein Jeder fragt: "Was ist denn Das?
Wer legte diese Spur?"

Es ist gemacht, von Menschenhand,
Es ist schon [ ... ]

Zivilisiert sein

Picolo

Kategorie: Gedichte zum Nachdenken   Autor: Picolo
30.01.2017    0    5    40

Letzter, später Lampenschein
auf glänzendem Asphalt
ein Penner trinkt den Billigwein
es wird schon wieder kalt.

Die Sterne seh ´n das ferne Leben
und konnten es nicht wissen
wie [ ... ]

Zivilisiert sein

Picolo

Kategorie: Gedichte zu Anlässen   Autor: Picolo
03.12.2016    0    2    79

Zivilisiert sein

Letzter, später Lampenschein
auf glänzendem Asphalt
ein Penner trinkt den Billigwein
es wird schon wieder kalt.

Die Sterne sehn das ferne Leben
und konnten es nicht [ ... ]

ZOARN

Alf Glocker

Kategorie: Fantasiegeschichten   Autor: Alf Glocker
10.07.2016    3    2    30

So schnell wie möglich gesunden, das war die Devise. Dann musste gehandelt werden – so dachte Zoarn. Aber er hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht. In den letzten 3 Nächten war nicht an den [ ... ]

ZOARN

Alf Glocker

Kategorie: Fantasiegeschichten   Autor: Alf Glocker
25.06.2016    3    4    46

Zoarn blickte sich um – die Luft war rein. Weit und breit kein Eindringling zu sehen. Er fasste den Griff seines Schwertes fester, seine Augen funkelten. Wie es ihm gelingen sollte sich heute Nacht [ ... ]


Zoarn

Alf Glocker

Kategorie: Fantasiegeschichten   Autor: Alf Glocker
30.06.2016    2    3    34

Schwärze! Tiefe Schwärze – dann tat sich das Höllentor auf! Dröhnende Schmerzen! Zuerst in einem feurigen Traum, der geprägt war von einer Suche...von der Suche nach Gudrun? Nein, wenigstens [ ... ]

Zögernde Schritte !

Bernd Tunn

Kategorie: Gedichte zum Nachdenken   Autor: Bernd Tunn
14.12.2016    0    1    20

Will nicht weiter.
Der Weg lockt.
Habe zu lange
im Trägen gehockt.

Zögernde Schritte,
wachsender Mut.
Bin trotzdem
auf der Hut.

Sehe kein Ziel.
Doch...die Natur.
Begreife endlich:
Es [ ... ]