Kommentare

Zeige Ergebnisse 21-40 von 74912.

Kommentar zu Hymne an Dionysos

Vielen Dank! Alf

Kommentar zu gesunder Trotz

Sehr schön beschrieben, liebe Verdichter,
man muss sich den Herausforderungen stellen, nur so funktioniert das Leben.

Herzl. Abendgrüße aus dem Norden, Sonja

Kommentar zu Vom vergeblichen Rammeln

Nun ich dachte, Du könntest wissen
was Frauen - im Bett - vermissen!

Nun sehe ich - zu meinem Leide
unwissend - sind wir beide!

Natürlich war auch das ein Scherz!
Die Frau - sie treibt uns aufwärts!

Nur Weiblichkeit zieht uns hinan!
Säuselt: "Du hast es gut getan!"

Kommentar zu Lustberg

Sehr schön!! Gefällt mir, finde nichts was mich stört!

Kommentar zu Ode an deinen schlaffen Penis

Deine Idee, einen schlaffen Penis zu besingen ist sehr originell!
Schlaffen Penissen traut man leider gemeinhin nicht so viel zu.
Da ist es gut, wenn mal jemand dagegen anschreibt ;-)

Ich finde Dein Gedicht gut. Ein paar Sachen
würde ich zwar anders schreiben ;-)

Streichel -ganz- leise deinen Unterarm

Doch mich, bringt Deine Scham - um den Verstand!

Und hältst mich immer noch ganz fest

kehrt Sanftheit zurück – gibst mir den Rest

Wie sind Uns're Schritte von der Lust durchnässt!



LG Thomas

Kommentar zu Der Untertan

Ich fand ein paar Sachen, die ich anders machen würde:

>>ich so lieb
ich habs lieb

>>ist ihr Junge tapfer
>>ach, so mutig

sag ich tapfer
Junge sei mutig!

>>striemig rot sie mir
die striemig rot

Schmutzig leckere
Füße schmecken
mit der Zunge,
sauber lecken.

............

Kommentar zu Sex mit dem Ex...

An manchen Stellen finde ich zu sanft.

>>denn ich sehne mich so nach dir,
Komm - ich bin ein wildes Tier!
>>will dich mit Haut und Haar verführen.
will in Dir heißes Feuer schüren
will Dich bespringen, gleich den Tieren ;-)


>>Werde dich mit Reizwäsche endfangen,
Werde dich mit Reizwäsche einfangen,
Werde dich mit Reizwäsche empfangen,
Werde dich mit Reizwäsche fangen,

>>denn so groß ist mein Verlangen,
darin sollst Du Dich verfangen!

>>Ich treffe mich immer noch mit meinem Ex,
>>denn mit ihm erlebe ich puren Sex.

das Synonym für heißen Sex
-- ist für mich mein feuriger Ex
-- ist meine feuriger Ex
-- ist für mich, das Wörtchen: Ex

Kommentar zu gesunder Trotz

ja, stark sein ist alles!

LG Alf

Kommentar zu Hymne an Dionysos

das ist sehr zu empfehlen

LG Alf

Kommentar zu DER Virus oder DAS Virus - Forschungsergebnisse aus dem Duden

die Vira muss sich dringendst emanzipieren.
Sie hat es verdient - schließlich sind wir Männer davon am meisten befallen!

LG Alf

Kommentar zu Vom vergeblichen Rammeln

Hallo ThomasNill,

Ich wäre schon ganz ehrlich platt,

Wenn jemand mit erklären kann,
Sei es ein Mädchen, sei’s ein Mann,
Sei’s ein Genie, das alles weiß,
Sei es ein Dummkopf, sei’s ein Greis,
Was das - denn ich versteh es nicht -
Mit meinem kleinen Scherzgedicht

Zu tun nur das Geringste hat. :-)

Liebe Grüße Peter

Kommentar zu Die halbe Nacht (03.07.1993)

Sehr dynamisch, da geht es ab! Toll!

Deshalb mag ich es am Ende nicht so sehr,
dass alles im Wahnsinn - erstarrt.

vom Trieb regiert, in den Wahnsinn gehetzt
vom Trieb regiert, in den Wahnsinn geführt.
Trieb regiert, Wahnsinn blitzt.

Kommentar zu Die leise Wissenschaft

Vielen Dank Dir!
Ich hege große Vorbehalte für Prediger aller Zeiten...

Herzliche Grüße aus dem skeptischen Süden
Alf

Kommentar zu Ich mag...

Wunderschön! Du schreibst so leichte, verspielte Gedichte!
Schön.
Mag die Wiederholung von "Ich mag ..."

Kommentar zu Geht es dir so wie mir?

Finde ich ein sehr sanftes, fast schüchterne Gedicht.
Ein leichtes Anklopfen.

Kommentar zu DER Virus oder DAS Virus - Forschungsergebnisse aus dem Duden

Lieber Anton
Danke für den Hinweis.
Ich habe den Text entsprechend präzisiert.
Karl

Kommentar zu Vom vergeblichen Rammeln

Sag - kannst Du mir verraten,
wie man die heißen Braten
in der feurigen Glut
gut umwenden tut?

Ich bin noch so unerfahren!
So kann ich Jahre sparen!
Da weiß ich dann - alles
im Fall des Falles!

;-)

Kommentar zu Kein Verhältnis...

Eine schöne Beschreibung einer peinlichen Situation.

>> doch ein Schlechte Gewissen macht sich breit,
Entweder

doch das schlechte Gewissen macht sich breit,
oder
doch ein schlechtes Gewissen macht sich breit,

Kommentar zu Wach auf…

Manche Träume sind so schön,
die sollten nie zu Ende gehn.
In denen frau nichts mehr vermisst,
weil sie sein - nicht da sein - vergisst!

Kommentar zu Wach auf…

Schön! Gefällt mir!