Kommentare

Zeige Ergebnisse 1-20 von 68039.

Kommentar zu Der neue Tag erwacht...

Lieber Jürgen,
jeder von uns hat bestimmt schon mal erlebt, wenn der neue Tag erwacht und sich nicht viel dabei gedacht. Aber du schreibst es so realitätsnah, dass man es bei jedem Lesen neu erlebt.
Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar zu Dieselbe Sorge ...

Mir geht´s grad so wie dir! Die Zeit wird immer schnellebiger, die Anforderungen und auch Ansprüche immer höher. Ich hoffe darauf, dass die nächsten Generationen gescheiter sind als wir und etwas verändern können.

Liebe Grüsse Maline

Kommentar zu Beim Ausräumen meiner Aktentasche

Schmunzel! In deiner Tasche ist wahrhaft Zimmer, Küche, Kabinett vertreten!

Schönen Abend! Maline

Kommentar zu Am Morgen ...

Heraus aus dem Bette, heraus, heraus!
Den schönen Morgen geniessen ..... und dafür ein Mittagsschläfchen einlegen!

chöne Grüsse Maline

Kommentar zu Hund

Hallo Andrea!

Genau so ist es! Ich bekam vor Jahren einen etwa 3-jähr. Hund in die Hand gedrückt mit den Worten: "Mach´mit ihm was du willst!" Ich brauch´wohl nicht zu sagen, wie sehr er mein Leben mit seiner Zuneigung bereichert hat. Er versuchte, mir immer alles recht zu machen und hat mich nach Möglichkeit auf Schritt und Tritt begleitet.
Der Abschied nach 11 gemeinsamen Jahren war für beide schwer. Heute bin ich noch immer sehr dankbar, dass er so unverhofft in mein Leben kam.
Ich wünsche dir viele schöne Stunden mit deinem vierbeinigen Freund! Maline

Kommentar zu über mich

Liebe Andrea!
Wahre Freunde sind die, welche dich annehmen wie du bist. Menschen, die mit dir lachen, aber auch weinen. Verstell´dich nicht, das macht erst recht unglücklich.

Alles Liebe Maline

Kommentar zu Sehnsucht

Sehnsucht nach irgendwas - unerfüllte Wünsche haben wir alle. Dir wünsche ich hier im Schreibernetzwerk viel Erfolg! Herzlich willkommen!

Liebe Grüsse aus Serbien Maline

Kommentar zu Anatomische Wunder

Hallo meine Lieben,
vielen Dank, dass ihr in meinen anatomischen Zeilen verweilt habt.

Liebe Maline, dieses Gedicht war ein spontanes Leckerli, welches ich mal dazwischen geworfen habe, weil mich ein Mitmensch mal wieder nervte und meine Werke mal wieder in den falschen ... naja, du hast ja dieses Gedicht gelesen.

Liebe possum, die Entstehung dieses Gedichts erzählte ich ja oben schon der Maline. Wir Autoren haben eine gewaltige Macht: Das geschriebene Wort.
Das benutze ich auch mal gern als Retourkutsche.

Vielen Dank auch an die Knöpfer

Bis zu meinem nächsten Werk
Euer Wolfgang

Kommentar zu Kinderhand!

Ein Kinderherz, noch nicht verhärtet! LG. Maline

Kommentar zu DER STÄNKERER (Hochdeutsch in der Beschreibung) um1990

Lieber Klaus!

Dankeschön! Dein Kompliment freut mich!

Liebe Grüsse aus Serbien! Maline

Kommentar zu Religion auf Rezept

Ja, kann man so sagen...


Liebe Grüße
Alf

Kommentar zu Die Hände!

Grüße zurück!

Bernd

Kommentar zu Affentanz im Menschenzoo

Danke Dir!

Liebe Grüße
Alf

Kommentar zu Wer ausstirbt

Danke Dir Klaus!
Du siehst das wie ich...

Gruß
Alf

Kommentar zu Der angewandte Irrsinn

Ja, wir leben in phantastischen Zeiten...

Liebe Grüße
Alf

Kommentar zu Seelenzart

Das ist eine himmlische Persönlichkeit! So wie sie in dem Gedicht zum Ausdruck kommt! So fein wie dieser Mensch ist. So fein ist auch dieses Gedicht! Einfach schön! Klaus

Kommentar zu DER STÄNKERER (Hochdeutsch in der Beschreibung) um1990

Lustig! Das Leben wie es so spielt! Plump und wahr! Ein ansprechendes Gedicht! Klaus

Kommentar zu Dieselbe Sorge ...

Das Leben ist der Versuch die Welt etwas besser zu verlassen als jeder von uns sie vorgefunden hat. Und das macht bis zum letzten Atemzug einen Sinn. Ein besinnliches Gedicht. Gut rüber gebracht wie die Menschen so fühlen und denken. Klaus

Kommentar zu Wer ausstirbt

In Afrika den arab. Ländern und in Südamerika findet diese Bevölkerungsexplosion statt. In den westl. Staaten ist die Bevölkerungsentwicklung rückläufig. Die Chinesen haben mit der Einkindfamilie da gegengesteuert! Sehr erfolgreich! Den Afrikanern und Arabern scheint das nicht zu gelingen. Der Islam und die Mentalität dieser Leute steht da im Weg. Denen fehlt auch jedes Bewußtsein für die Auswirkungen von all dem. Die gehen einfach nach Europa! Oder in die Vereinigten Staaten! Ohne Ihr Verhalten zu ändren. Und zerstören dann auch diese Länder. Und das in allen Bereichen. Diese Leuten kapieren gar nichts. So weit ich das beobachte. Wohin das führt hast Du in dem Gedicht gut beschrieben. Klaus

Kommentar zu Erwachen

Liebe possum,
dein Kommentar hat mich erfreut!
Lieben Gruß
Karlo