Kommentare

Zeige Ergebnisse 65221-65240 von 69528.

Kommentar zu Streit der Geschlechter - Ungleicher Kampf

Hi Simon, bei deinem großen Bedarf kannst du "Haue" auch von mir haben.
Gruß
Wolfgang

Kommentar zu Gegen den Strom

Hallo zusammen, lieben Dank für eure Worte.
Gruß
Wolfgang

Kommentar zu Machoversprechen

Genau erkannt.Männer haben eher größere Macken und Ecken.
LG
Wolfgang

Kommentar zu Ein Eigedicht.52.Geballter Eieraufstand

Guten Morgen Pedda,Simon und Alex,
habt herzlichen Dank nicht nur für eure Ei-Teilnahme, sondern auch für die Ermutigung, doch weiter zu eiern. Also .......................................
Weiter geht s:

Ein Ei-Gedicht.4
Guten Appetit
.
.
.

Ich komme aus einem ungepflegten Hühnerarsch,
warnte das Ei,
als es gerade verspeist werden sollte.
LG
Wolfgang

Kommentar zu Ein Stern verglüht

Find ich auch sehr schön :)

Kommentar zu

Gefällt mir :)

Kommentar zu

hat was!

Kommentar zu Ein Stern verglüht

Wow, das ist echt unbeschreiblich schön geschrieben, hat mich echt berührt weil es so wunderschön ist. Danke für das Gedicht, Grüße, Bella

Kommentar zu Ein Eigedicht.52.Geballter Eieraufstand

Hallo Wolfgang, ist ja schade. Von mir werdet ihr noch ein paar ertragen müssen, bis das ABC durch ist. MfG, Eilex

Kommentar zu

Der Fährmann kommt, nenn' mir die Abfahrtszeiten...hör' ich ein Eilein Fragen...
Sie essen um 6...hör' ich die Kartoffel sagen...

Kommentar zu

Der Fährmann kommt, nenn' mir die Abfahrtszeiten...hör' ich ein Eilein Fragen...
Sie essen um 6...hör' ich die Kartoffel sagen...

Kommentar zu Machoversprechen

Hallo Wolfgang, schöner Doppelsinn. MfG, Alex

Kommentar zu Gegen den Strom

Hallo Wolfgang, schön wieder von dir zu lesen! Zu deinem Gedicht: Wie hat einer gesagt "es gibt viel zu tun, warten wir's ab!" wäre wohl genau falsch. Man sollte sich den Titel zur Lebensmaxime machen. Wie viel davon umsetzbar ist, bleibt eh ab zu warten. MfG, Alex

Kommentar zu

Wieder mal ein EI-Gedicht....Hallo Alex! "Der Vogel Pelikan nährt seine Jungen mit dem eigenen Blute"...füttern Hühner ihre Kücken mit ihren eigenen Eiern? -Dann war doch das EI zuerst...und die Menschheit ist erlöst von dieser Frage! -Endlich!
LG Simon

Kommentar zu Zu spät!

Lieber Pedda! Hätten wir doch vorher die Folgen bedacht!
Nachher ist immer zu spät.????
Zitat meines Papas: Nicht das Problem (das Wort) ist das Problem, sondern wie wir damit umgehen!
Vielleicht hast Du Lust, ein Gedicht über "Sprache" (und den verantwortlichen Umgang damit) zu ergrübeln (wenn Du es nicht schon getan hast...)ich würde gerne eins lesen...in diesem Sinne "Es ist nie zu spät"..."erst als ihm der Tod die Worte nahm, begann ich (ihn/sie)zu verstehen" (unbekannt)
LG Simon

Kommentar zu ES WIRD

Dankeschön. :-)

Kommentar zu

Liebe Steffi, Danke für die "Klicks"! ...ein schönes Sehnsuchtsgedicht! Dazu fällt mir ein Lied von Ludwig Hirsch ein (vielleicht kennst Du es ja) "Komm schöner Schwarzer Vogel...)
LG Simon
Noch was: es kann schon sein, dass ich mit dem einen oder anderen Kommentar nicht sehr sensibel umgehe; das ist keine persönliche Kritik, die aber "hart" klingen kann...

Kommentar zu Gegen den Strom

Lieber Wolfgang, das wird ein langes Jahr.....hier mein Beitrag: Maßstäbe sind einheitlich...Kinder nicht!
Wohlauf zur Tat: "mit toten Lettern können wir den Abgrund niemals überklettern!" Liebe Grüße Simon

Kommentar zu Streit der Geschlechter - Ungleicher Kampf

Lieber Pedda, hier eine "Denkschablone" von mir: Frauen sind "rachsüchtig", das liegt in ihrer Natur...der Mann sterbt nach vorne, Sie schaut zurück! Das liegt wahrscheinlich daran, dass Frauen im Gegensatz zu Männern "Gefühle" haben und daher das Vergangene bekämpfen müssen wie einen Dämonen ( therap. verarbeiten) ...Frauen sind ja bekanntlich "therapieressistent"...daher die Rache!...Frauen müssen lieben, Männer sind Liebhaber! Liebe Grüße Simon...PS. jetzt gibts wahrscheinlich "Haue" von den Frauen, die werden sich jetzt an mir rächen....

Kommentar zu Rosamunde

Wie recht pedda hat.
Gruß Wolfgang