Kommentare

Zeige Ergebnisse 68761-68780 von 74317.

Kommentar zu Wenn du nicht um Hilfe rufen kannst

Hallo Aello, vielen Dank für das Lob! Ich habe nichts dagegen - im Gegenteil! Dafür habe ich sie ja geschrieben, damit junge Leute daraus lernen können und ermutigt werden.

LG
Varia

Kommentar zu Krimigedicht 24: Sherlock Holmes jagt Räuber H.

Hallo Pedda,
sehr schön, wenn auch schade, dass der kuschelige Räuber dran glauben sollte, noch dazu um Jahrzehnte zu früh! Hab auch noch einen leidlich brauchbaren Reim gefunden und bin am Tüfteln. Bis bald! Alex

Kommentar zu Still

Ich liebe einfach den Morgen. Er steckt noch so voller Möglichkeiten... :-)

Kommentar zu

Ich danke dir, Alex,
wo Sherlock bei meinem Krimigedicht 22 noch Zweifel hatte ob Attentat, Zufallstat oder Suicid mich dahingerafft haben, hast du mich jetzt rehabilitiert und grandios auferstehen lassen.
Wenn wir uns mal wieder Auge in Auge sehen, gebe ich darauf einen aus.
Gruß
Wolfgang

Kommentar zu Ausgeschlafen

Es gibt wohl immer eine Nacht, die ein wenig verquer verläuft.
Je nachdem was einen beschäftigt, oder aufschrecken lässt.

Kommentar zu Die Zeit ist eine Perlenreihe.

Eine weise Erkenntnis
Gruß
Wolfgang

Kommentar zu Hagelkreuz

Auch wenn ich nicht gemerkt habe,dass es ein Sonett ist, hat Pedda recht.
Wie du das schreibst, ist es so nett.
Gruß
Wolfgang

Kommentar zu Still

Hallo Melanie,
großartig beschreibst du einen frühen Morgen nach dem Erwachen und vor dem Tagewerk, der es wert ist, ihn zu genießen.
Mir geht es ähnlich.Ich brauche so ein Zwischenreich vor dem Tagesanlauf.
Gruß
Wolfgang

Kommentar zu Alltag

Hallo Floriane,
wenn du Borderline gemeint hast, dann Hut ab für dein erstes Gedicht hier. Auch ansonsten : gern gelesen.
Gruß
Wolfgang

Kommentar zu Ich, verstehe nicht viel vom fliegen!

Wunderbar geschrieben, mit einer starken Aussage!
Liebe Grüße, Angélique Duvier

Kommentar zu Das Thekenlied der Politik

Hallo Jürgen,
so wie in deinem"Thekenlied" denkt und spricht die Theke. Das verstehe ich als Synonym für den sog. Volksmund.
Hat mir super gefallen.
Bei "gefällt mir" habe ich dennoch nicht angeklickt, weil mir als einem Reimpuristen einige Vershuckeleien aufgefallen sind.
Lieben Gruß
Wolfgang

Kommentar zu

Tolle Geschichte. Der Rest ist Schweigen.

Kommentar zu Alter Rhein

Hallo Ulrich,
Vater Rhein trifft erwachsenen Sinnsucher.
Hat mir sehr gefallen.
Abgeklärt, weise, besonnen, perfekt.
Gruß
Wolfdgang

Kommentar zu Krimigedicht 24: Sherlock Holmes jagt Räuber H.

Sorry für den Schreibfehler. Besser phänomenal.

Kommentar zu Krimigedicht 24: Sherlock Holmes jagt Räuber H.

Hallo Peter,
wenn Holmes und Watson den Dichtertod sterben,
wer wird sie dann beerben?

Pedda, deine Fantasie ist fänomenal.
Gruß
Wolfgang

Kommentar zu

Hallo Alex,
leider hatte ich damals - so muss man ja angesichts der Kurzatmigkeit in diesem Forum schon formulieren - von deinem "impotenten" Ei - ? ! - nichts mitbekommen.
Die sog. Gänsefüsse setze ich, um meinen Kommentar jugendfrei zu halten.
Gruß
Wolfgang

Kommentar zu Irgendwann ist es so weit

Hi Alex, mea culpa. Ich dachte, beide Kommentare seien von Simon. Konnte mir nicht vorstellen, das zwei zur gleichen Zeit diesdes alte Schätzchen kommentieren. Danke natürlich dir, dass es gefällt. Eindringlich sicherlich, aber auch Hoffnung, denn wir scheinen die Natur nicht tot zu kriegen: der Vogel singt wieder. In diesem Sinne, Gruß Pedda

Kommentar zu Irgendwann ist es so weit

Hi Simon, wie du siehst ein älteres Werk. Danke, dass es dir gefällt. Ja, immer wieder aktuell. Erlkönig hatte ich allerdings nicht im Sinn. Gruß Pedda

Kommentar zu

Genau Simon, lass mal wieder einen wachsen! Gruß Pedda

Kommentar zu 12 Jahre haben die Welt verändert

Traurig, aber wie wahr. Und das Schlimmste ist dieses Dementieren und Auf-die-anderen-schieben, weil es Gewalt und Grausamkeit ja nur bei den Anderen gibt, das Gewissen der Gesellschaft ist rein - und ihre Augen verschlossen.
LG, Aello