Kommentare

Zeige Ergebnisse 66881-66900 von 71042.

Kommentar zu

danke dir recht herzlich....
LG Simon!

Kommentar zu

Hallo Simon, starke, interessante Worte... dennoch bitte "der Tod". Gruß Pedda

Kommentar zu SAUNA?MANIE! SAUNA?NA,NIE!

Hallo Alex, Bruder im Geiste. Das Thema Sauna hatte ich vor längerer Zeit auch. Schau doch mal rein in meine "Saunablicke". Gleichzeitig eine Hommage an die Weiblichkeit. Gruß Pedda

Kommentar zu

Dein Gedicht hat mich sehr bewegt! Du hast es mit sehr viel Tiefe geschrieben,einfach wundervoll!
Liebe Grüße, Angélique

Kommentar zu

Liebe Angélique, ich war neugierig ob Du einen nächsten Teil geschrieben hast und habe mal reingeschaut . Das ist ja eine sehr turbolente Passage ! Klasse geschrieben !!! Liebe Grüße , Heino

Kommentar zu Körper und Geist

never! ...nichts ist doch intimer als das nicht Wahrnehmbare!

LG Simon

Kommentar zu Zauberhafte Winterwelt

Hallo sissy, wie zauberhaft! Einen Moment lang war ich während des Lesens wieder Kind und mit dem Schlitten unterwegs zu unserem kleinen Berg. Gruß, Alex

Kommentar zu Ob wir wohl wissen, was wir tun

Hi Jürgen, da fällt mir nur die Weissagung der Cree-Indianer zu ein: „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“ Gruß Pedda

Kommentar zu Wenn die Eismondnacht vergeht

Hallo Jürgen, Wunderschöne Winterimpressionen, auch ein wenig ambivalent wie meine Winterwelt. Darf ich einen kleinen Vorschlag machen? Perfektes Metrum wäre 1. Zeile stets 8 Silben, 2. Zeile stets 7 Silben. z.B. in der 3. Strophe nur das "tanzend" weglassen, oder das "stolze" in der 4. Die 5. Strophe ist z.B. absolut perfekt. In der letzten "dem" statt "einem" und wieder ist es flüssig. Das sind Kleinigkeiten - aber machen dein tolles Gedicht rund. Gruß Pedda

Kommentar zu

Hallo Steffi, ja, es sind die kleinen Angstmacher, die den Erwachsenen oft so rausrutschen. Aber es wird auch bewusst mit Kinderangst gearbeitet, wie bei den Kirchen z.B. (die bei dir mit dem Himmel anklingen), die auch mit Ängsten arbeiten (Fegefeuer, Sünden, der liebe Gott sieht alles...). Ich habe dies jedenfalls als furcheinflößend empfunden. Gruß Pedda

Kommentar zu Dschungelcamp

Danke fürs lesen und loben. Gruß Hongitraum

Kommentar zu

Dann dank ich der VerEInigung für die Aufnahme im Clup der EIerdichter und Eiverwandten...danke für's Lesen, für's Kommentiern und für die Klicks!

Gruß Simon!

Kommentar zu

Liebe Steffi, Du hast es wieder einmal auf den Punkt gebracht! Genau diese Dinge musste ich mir als Kind auch anhören! Vielen Dank für Deine schönes Gedicht! Liebe Grüße, Angélique

Kommentar zu

Leider funktioniert der Gefällt-mir button bei meinem Computer nicht, also schreibe ich es: Ich finde deine Geschichte schön.
LG
Maria Anders

Kommentar zu

Hallo Simon, du darfst länger bleiben. Freue mich mit meinen Ei-Verwandten.
MfG Wolfgang

Kommentar zu Dschungelcamp

Dem Bravo von Pedda schließe ich mich an
Gruß
Wolfgang

Kommentar zu

Hallo Alex, lese gerade erst deinen Kommentar. Welch Zufall - Brüder im Geiste muss stimmen, denn ich bin auch auf die Diamantenidee gekommen (Janusköpfige Winterwelt). Bei mir sind es aber Billionen. Hatte ich nicht von dir abgekupfert - ehrlich! Gruß Pedda

Kommentar zu Dschungelcamp

Bravo! Endlich redet mal einer Klartext: deine Wortkreationen sind Klasse - "fickschabracke" und moderationsatrappe". Ich frage mich aber auch wer sich so einen Schwachsinn ansieht. Offensichtlich muss es ja einen Markt geben, denn es gibt immer neue Staffeln, auch ohne Dirk Bach. Gern gelesen. Pedda

Kommentar zu

Hallo Pedda, danke für deine Anerkennung! Sie tut wohl wie eine heiße Sauna an einem kalten Wintertag (damit beschäftige ich mich gerade: aabbb). Demnächst in diesem Theater! Gruß, Alex Ps: Viele haben es gelesen, wie man sehen kann (s.o.), aber es hat scheints wenig Anklang gefunden.

Kommentar zu Das Kind

Das sehe ich genau so...!
lg Olla

Danke fürs lesen... :)