Kommentare

Zeige Ergebnisse 1-20 von 70794.

Kommentar zu Weiberfastnacht…

Liebes Vergissmeinnicht,
schön verfasst. Jawoll, ich bleibe auch in meinen vier Wänden und drehe meine Soundanlage richtig auf: Deep Purple, Stones, Santana, Golden Earring, Depeche Mode, Level 42, AC/DC ... aber nicht Bufftata bufftata.
Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar zu Wunder…

Ein liebes Dankeschön an euch Schreiber sowie auch an die Drücker
Es hat mich sehr gefreut das euch mein Werk gefallen hat.
Liebe Grüße Agnes

Kommentar zu Nacht-Meer

Bei deinen Gedicht muss ich auf mehr als auf das Meer denken. Auf den generellen Rhytmus im Leben, auf die vielen unterschiedlichen Wellen die sich ständig erheben und dann wieder brechen. Auf die Abwechslung von Nacht Phasen und Tag Phasen. Auf die ewigen Gezeiten die auch durch unsere Leben pulsieren.

Liebe Grüsse Lucantino

Kommentar zu Gibt es ein Leben nach dem Tod? Logisch, rational gelöst!

Es ist zwar nicht jedermanns, aber der Literatur Sache, Themen außerhalb des Mainstreams unserer Spaß- und Konsumgesellschaft aufzugreifen, insbesondere wenn sie so ausgezeichnet abgehandelt werden, wie hier.

Kommentar zu Weiberfastnacht…

Liebes Vergissmeinnicht,
Ich bin auch jemand der daheim bleibt, alles hat seine Zeit.
Du hast es wieder schön beschrieben, dafür möchte ich dir ein
dickes Kompliment geben. Aber die Sitzungen die laße ich mir
nicht nehmen, du bestimmt auch nicht.
Liebe Grüße Agnes

Kommentar zu Im du und ich

Oh, das liest und genießt sich sehr gut!
Liebe Eleonore,
schön, dich wieder zu lesen.
Mit liebem Gruß,
Ikka

Kommentar zu Weiberfastnacht…

Ja, liebes Vergissmeinnicht, wir bleiben daheim und genießen Kreppel!! :)
Wiederum schön gedichtet und gerne gelesen!
Lieben Gruß,
Ikka

Kommentar zu Für Indien – kein CAA und NRC!

Vielen Dank fürs Lesen und Unterschreiben, lieber Wolfgang und auch alle anderen, die hier gewesen sind! :-)

Wir haben jetzt schon fast 1000 Unterschriften. Bitte unterschreibt alle und teilt die Petition:

http://chng.it/NfQxqDPT9y

Schönen Abend an alle!

Varia

Kommentar zu Beziehung

Sehr gut und wunderschön geschrieben! Ich liebe Gedichteformen. :-)

LG
Varia

Kommentar zu Nacht-Meer

Liebe Verdichter,

das Meer ist wunderschön. :-) Und Dein Gedicht auch!

LG
Varia

Kommentar zu Gibt es ein Leben nach dem Tod? Logisch, rational gelöst!

Nachtrag zum Kommentar / Autor Verdichter:
Für mich nicht logisch. Du schließt das Vorhandensein einer Seele aus. Was aber sollte dann weiterleben?

- Nichts lebt erstmal weiter, weil man tot ist!

Alles andere ist vergängliche Materie.

- Kann nach meiner Ansicht jedoch zu lebender Materie sich wieder verwandeln..s.o.

Kommentar zu Nacht-Meer

Danke....Ich war da...wenn auch nicht in Echt...aber es war schön...
Lg.Das Vergissmeinnicht.

Kommentar zu Im du und ich

Zauberhaft...Ein Begeistertes Vergissmeinnicht...

Kommentar zu Karnevalstreiben…

Ein Dank an euch „Schreiber“ sowie an die „Drücker“.
Karneval fand ich vor Jahren Toll… heute kann ich kein
Tä Tä Tä Tä mehr hören…Das Vergissmeinnicht ohne rote Pappnase…

Kommentar zu Im du und ich

Liebe Eleonore,
Poesie vom Feinsten. Deine Karte hat eine noch schönere Ausstrahlung als hier unser Standard Netzwerk.
Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar zu Über die Nützlichkeit falscher Grammatik in Einzelfällen

Lieber Peter,
das ist eine ganz wunderbare Geschichte und ich brauche mich auch gar nicht zu entscheiden:
Was soll mich die Grammatik scheren?
Nur Liebe kann ein Herz belehren!

Gruß, Verdichter

Kommentar zu Im du und ich

Das ist superschön!

Kommentar zu Über die Nützlichkeit falscher Grammatik in Einzelfällen

Lieber Wolfgang,

dieser Beitrag ist einer der gegen den Strich gebürsteten "Vorträge" des Professors Dr. Anatol Schwurbelzwirn, in denen auch noch andere absurde Gedankengänge auf die Welt losgelassen werden.

Er ist mittlerweile bei Nr. 19 angelangt. Wie seine Stundenten diesen teils absonderlichen Unsinn aushalten, ist nicht zuverlässig zu ermitteln. :-)

Gruß und Danke für die Lektüre, Peter

Kommentar zu Gibt es ein Leben nach dem Tod? Logisch, rational gelöst!

An @Verdichter:
Danke für dein Kommentar, denn das ist genau der Punkt, den viele in dieser Logik nicht verstehen. Ich will es dir daher gerne aus meiner Sicht nochmal verdeutlichen.

Es gibt in meiner Theorie nur zwei Formen von Materie. Tote Materie (der bei weitem größere Teil) und lebende Materie. Hieraus ergibt sich ein Verhältnis und zwar das Chancenverhältnis ein Lebewesen oder nicht lebende Materie zu sein oder wenn es sich um ein Nichtlebewesen handelt zu werden.

Denn!

Warum sollte tote Materie nicht zu lebender Materie werden können?

Lebewesen ernähren sich von nicht lebender Materie. Hieraus können im Körper neue Zellen entstehen und wenn es der Zufall will auch fruchtbares neues Leben.
Ich hoffe du verstehst mich nun etwas besser.
Würde mich über eine Antwort / Kommentar meines Kommentars sehr freuen!
Danke nochmal für Eure Kommentare!

Kommentar zu Über die Nützlichkeit falscher Grammatik in Einzelfällen

Lieber Peter,
über skurrilen Unsinn hätte ich nicht so geschmunzelt.
Liebe Grüße Wolfgang