Für mich soll's rote Rosen regnen

© Maid Marion

Mit Sechzehn sagte ich still, ich will
Will groß sein, will siegen, will froh
Sein, nie Lügen, mit Sechzehn sagte ich still
Ich will, will Alles oder Nichts

Für mich soll's rote Rosen regnen,
Mir sollten sämtliche Wunder begegnen
Die Welt sollte sich umgestalten
Und ihre Sorgen für sich behalten

Und später sagte ich noch ich möcht'
Verstehen, viel sehen, erfahren
Bewahren, und später sagte ich noch
Ich möcht' nicht allein sein und doch
Frei sein

Für mich soll's rote Rosen regnen
Mir sollten sämtliche Wunder begegnen
Das Glück sollte sich sanft verhalten
Es soll mein Schicksal mit Liebe
Verwalten

Und heute sage ich sage ich still
Ich sollt' mich fügen, begnügen
ich kann mich nicht fügen
Kann mich nicht begnügen,
Will immer noch siegen, will Alles
Oder nichts.

Für mich soll's rote Rosen regnen,
Mir sollten sämtliche Wunder begegnen
Mich fern vom Alten neu entfalten
Von dem was erwart' wird das
Meiste halten

Ich will, ich will ....


© Hildegard Knef


2 Lesern gefällt dieser Text.



Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Für mich soll's rote Rosen regnen"

Re: Für mich soll's rote Rosen regnen

Autor: possum   Datum: 11.06.2019 0:27 Uhr

Kommentar: Schön von der Hildegard Knef was zu lesen,
danke und lieben Gruß!

Kommentar schreiben zu "Für mich soll's rote Rosen regnen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.