Die Aussage "Jedem das Seine" beinhaltet eine Annahme, dass es für jeden etwas vorbestimmt sein muss. Da es aber nicht sein kann, dass alles von vornherein vorbestimmt ist, ist die Aussage einfach ein Irrtum. Wer hat denn vorbestimmt, das jemand sich gerade am Kopf kratzt ?


© Anton76


0 Lesern gefällt dieser Text.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Jedem das Seine."

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Jedem das Seine."

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.