Wenn die Dunkelheit des Novemberabends zur inneren Melodie der Melancholie die wohlig beklemmende Umarmung bildet, dann bin ich eingekuschelt in meine Buchstabenwelt hinter dem Dunkel. Sofort spüre ich Ruhe und Kraft. Dennoch: Tränen auf beiden Seiten.


© Mirko Uhde

6 Lesern gefällt dieser Text.







Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Hinter dem Dunkel"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Hinter dem Dunkel"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.