Ich benutze mal das Du, ein Sie ist so förmlich. Es wird einen Zeitunterschied geben, die Zeit dem Heute an dem ich an dich denke und schreibe, die Zeit des Lesens an dem du an mich denkst und die Zeit dazwischen.
Ich sitze hier und freue mich jemanden zu haben, der meinen Worten Beachtung schenkt und vielleicht ein wenig Glück empfindet, wie ich, wenn ich das laute Zwitschern der Vögel höre, die sich das Futter holen, an der Wasserstelle trinken oder baden. Mir wäre es zu kalt, ich brauche immer eine Strickjacke, auch im Sommer und du, frierst du auch so schnell? Es liegt nicht am Alter, ich habe schon mit 20 gefroren. Bald ist Weihnachten, wie schön oder leider denn ich bin ein Weihnachtskind mein Geburtstag ist der 24.12. Mal schauen wie es dieses Jahr so wird, durch Corona wohl sehr leise. Ich denke aber an Dich und es feiert deswegen eine Person mehr in meiner Familie, Du aus der Ferne. Ich wünsche Dir ein schönes besinnliches Fest.
Deine fremde Vertraute


© Weihnachtskind


3 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "lieber fremder Vertrauter, Weihnachtsbrief an dich"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "lieber fremder Vertrauter, Weihnachtsbrief an dich"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.