Das Glück und die Zufriedenheit bedingen sich und sind doch so verschieden. Du kannst zufrieden sein, ohne glücklich zu sein. Doch kein Glück verspüren ohne seinen Vorboten, die “Zufriedenheit”.
Das eine fordert dass andere, genau wie Momente und Zeiten.
Denn dunkle und lichte Momente kommen und gehen, auch ohne dass sie eine vollkommene Zeit bilden.
Doch wenn die lichten Momente in denen du Zufriedenheit oder sogar Glück verspürst, allmählich eine Zeit bilden, dann ist dies die Zeit in der du Vollkommenheit erfahren wirst.
Die Vollkommenheit wahren Glücks.
Denn diese Zeit, ist keine Zeit der Oberflächlichkeiten. Keine Zeit der Ausreden oder des Weglaufens.
Sie ist eine Zeit des Denkens, der Erkenntnisse, des Lachens und der Freude.
Und selbst wenn auch diese Zeit einmal vorüber geht, hast du doch die Gewissheit, reines und ehrliches Glück erfahren zu haben.

Und ist das denn nichts?


© Copyright bei FloAichinger


1 Lesern gefällt dieser Text.


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Der Moment in dem die Zeit des Glücks die Zufriedenheit überflügelt"

Re: Der Moment in dem die Zeit des Glücks die Zufriedenheit überflügelt

Autor: Julia Häge   Datum: 08.02.2021 9:25 Uhr

Kommentar: Schön geschrieben...
Hab ich gerne gelesen!
Liebe Grüße von Julia

Kommentar schreiben zu "Der Moment in dem die Zeit des Glücks die Zufriedenheit überflügelt"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.