Ist es nicht wunderbar im Staat zu leben? Alles ist so perfekt organisiert und in Schubladen eingeteilt.

Ich könnte vor Freude kotzen, wenn ich nur daran denke.

Die Wirtschaft ist der zentrale Punkt, dem alles untergeordnet zu sein scheint. Städte haben sich in reine Wirtschaftszentren verwandelt.

Der Mensch eine nackte Zahl auf dem Papier. Seine Existenz wird in bestimmte Bahnen gelenkt, die halt benötigt werden.

Und dann.

Immer die gleiche Schleife.

Immer die Gleiche.

Immer Die.

Immer.

Wieder.

Runde für Runde.

Dreht.

Sich.

Das.

Rad.

Des.

Wahnsinns.

Bis man die Schnauze voll hat und in den Wald zieht. hahaha

Schön seine Ruhe haben. Chillen.

Doch dann sind plötzlich fast alle Menschen im Wald.

Alle ausgewandert, geflüchtet :( Nix mehr mit Ruhe!

Die Wälder werden dann allerdings zu neuen Wirtschaftszentren umgebaut.

Hmmm..

Also wieder flüchten.

Doch wohin??

Unter die Erde!

Ja! Die beste Idee überhaupt.

Ab unter die Erde.


© Oliver Kästner


3 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "im Kreis laufen"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "im Kreis laufen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.