Der graue Himmel glich einer Wand und es malte dich in farbigen Wellen darauf. Ob Nordlichter so aussehen oder Engel?
Vielleicht unter Drogen.
Alles fließt, ein Aquarell - nein viele. Und aus flach entsteht Tiefe. Ich tauche ein - nie gesehenes Blau. Gedanken zerrinnen.
Alles wird transparent, ein Sternenmeer hält bunte Fäden.
Einen Augenblick noch.


© Evia


4 Lesern gefällt dieser Text.





Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Einen Augenblick noch"

Re: Einen Augenblick noch

Autor: possum   Datum: 25.02.2018 0:52 Uhr

Kommentar: Den Augenblick hier gerne miterlebt liebe Evia, sei lieb gegrüßt!

Re: Einen Augenblick noch

Autor: Evia   Datum: 26.02.2018 13:35 Uhr

Kommentar: Dein Besuch freut mich immer!
Alles Liebe

Kommentar schreiben zu "Einen Augenblick noch"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.