Mensch, bedenke:
Die Welt ist eine Bühne.
Du kommst, trittst auf, spielst –
und trittst ab.


Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!


© Werner Leder


4 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Die Vergänglichkeit des Menschen"

Ein Menschenleben ist nicht von Dauer. In der kurzen Zeit, die uns bleibt, sollten wir Frieden und Liebe unter den Menschen verbreiten, so wie Verständnis füreinander aufbringen.

Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Sonstige

Abschweifende menschliche Gedanken

Wozu braucht ein Volk, ein Land - überhaupt eine Regierung, Abgeordnete, Minister, Präsidenten und Kanzler?

Eine kleine Seele spricht über sich

liebe Schwester

Alltag der Anja K., Pflegerin



Kommentare zu "Die Vergänglichkeit des Menschen"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Die Vergänglichkeit des Menschen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.