Ein Brief an meine Ex Chefin…

(sowie an meinen Ex Arbeitskolleginnen)

Ich möchte euch einmal Danke sagen,
für all die schönen 13 Jahren,
wir haben gearbeitet und gelacht,
und es hat mir immer Spaß gemacht.

Mir wäre einiges entgangen,
hätte ich nicht bei Euch angefangen,
an die Zeit denke ich heute noch gerne,
liegt sie auch schon in weiter Ferne.

Nie gab es ein böses Wort,
wir verstanden uns sofort,
der eine war für den anderen da,
wir waren eine Einheit das war klar.

Wir teilten auch Kummer und Sorgen,
und freuten uns schon auf morgen,
8 Stunden am Tag mit Euch verbracht,
und gemeinsam Feierabend gemacht.

Haben unsere Haare gegenseitig gestylt,
nebenbei die Nägel gefeilt,
in Hamburg viele Musicals gesehen,
durfte mit euch über den Fischmarkt gehen.

Krabben mit den Fingern gegessen,
das alles bleibt mir unvergessen,
Viele Weihnachtsfeste mit euch gefeiert,
und nach ein Glas Sekt nur noch gegeiert.

Danke für die wunderschöne Zeit…
( Salon „Flinke Schere“)

©Vergissmeinnicht.

Ein Brief an meine Ex Chefin…

© ©Vergissmeinnicht.


© Vergissmeinnicht.


7 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher







Beschreibung des Autors zu "Ein Brief an meine Ex Chefin…"

....denke gerne daran zurück.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Ein Brief an meine Ex Chefin…"

Re: Ein Brief an meine Ex Chefin…

Autor: Michael Dierl   Datum: 14.02.2021 17:56 Uhr

Kommentar: Ja, dass ist ja mal ein ganz tolles Zeugnis für einen Vorgesetzten. Ähnliche Komplimente könnte ich auch schreiben aber derjenige ist leider schon verstorben. Ja, man trauert solch eine nette Zeit erst hinterher wenn man keine besser gefunden hat. Auch meine ich dass es irgendwie härter geworden ist was damit zu tun hat dass heute die knappe Zeit, die Auflagen die man zu bewältigen hat viel mehr geworden sind auch die Arbeit ist mehr geworden. Heute machen 10 Leute das was damals 40 Mitarbeiter getätigt haben. Da kommt man schon in's Schleudern. Wenn damals noch eine Zigarettenpause möglich war ist das heute schon ein Entlassungsgrund. Oder gar Radio hören am Arbeitsplatz wo gibt's das heute noch! Es werden fadenscheinige Gründe für Entlassungen gesucht und wehedem man fällt in dieser Hinsicht auf.......! Ich hatte noch einen Chef der in Russlandfeldzug überlebt hat. Der war sowas von bedächtig im Umgang seiner Mitarbeiter, dass er heute als Chef keine Chance für diesen Posten gehabt hätte. Dem hat nix mehr aus der Ruhe gebracht und das ist eben die Erfahrung wenn man ein Extrem durch- und überlebt hat! Hat doch heute keiner mehr. Viele denken, dass der Job das Extrem ist aber ist es bei weitem nicht! Wichtig ist gesund zu bleiben und dafür alles zu tun alles andere ist zweitrangig!

LG Michael

Re: Ein Brief an meine Ex Chefin…

Autor: Jens Lucka   Datum: 14.02.2021 18:28 Uhr

Kommentar: Das hast du ja schön geschrieben und ist ein wundervoller Einfall. ;-)
Da kannst du ja auf eine schöne Zeit zurückblicken. Gratuliere !

Liebe Grüße von Jens

Kommentar schreiben zu "Ein Brief an meine Ex Chefin…"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.