Ich habe ein Lied entdeckt "Für keine Kohle dieser Welt" von Philipp Poisel, scheiß auf "Liebe meines Lebens", denn das ist ganz klar sein bestes Lied.

Durch dieses wunderbare Lied ist mir in den letzten Tagen einiges klar geworden und ich könnte es dir nie persönlich sagen, weil es viel zu viel und viel zu emotional wäre!!

In diesem Lied geht es um Freiheit. Freiheit die ich im Endeffekt bei dir nie hatte, du hast mich immer untergebuttert und es auf wundersame Weise geschafft mir ein schlechtes Gewissen zu machen, warst wegen den mickrigsten Sachen beleidigt und ich habe irgendwann mein eigenes Leben aus den Augen verloren und nur noch dich fixiert. Ich weiß das war freiwillig und unbewusst. Aus der jetzigen Sicht würde ich so etwas nie wieder mit mir machen lassen. Seit dem wir nicht mehr zusammen sind habe ich mich verändert, positiv finde ich! Ich bin selbstbewusster geworden, sicherer, habe mich mehr wert schätzen gelernt, ich bin egoistischer, sturer und dickköpfiger geworden und ich habe meine Meinungen, von der ich mich selten abbringen lasse und darauf bin ich stolz. Warum bin ich so? Weil ich das so will, zu dieser Entwicklung hat viel C beigetragen und dafür bin ich ihm sehr dankbar, denn ich wäre ohne ihn nicht so "taff" wie ich es jetzt bin.

Daher halte ich es mittlerweile für die beste Lösung, dass wir uns getrennt haben, bzw. ich mich von dir. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass es zwischen uns eine Seelenverwandtschaft gibt but I don't care. Du hast mich nicht verdient, denn ich bin mehr wert.

Ich weiß das klingt eingebildet und arrogant aber so ist es in meinen Augen. Vieles hätte ich nicht gesehen oder erlebt wären wir noch zusammen und deshalb sehe ich den Weg, den ich jetzt gehe ohne dich, als den richtigen an.

Ich denke auch, du bist in deiner "Beziehung" gut aufgehoben, denn du hast keine Ahnung was wahre echte Liebe bedeutet. Liebe bedeutet jemanden so zu nehmen wie er ist, man liebt alles an ihm, nimmt seine Vergangenheit und Fehler an und guckt gemeinsam in die Zukunft, in der Liebe geht es nicht um Rache oder "Wie du mir so ich dir" wenn Liebe lebt ist alles andere egal. Ich weiß du denkst jetzt "Wenn sie alles geliebt hätte, auch die Fehler an mir, dann wäre Eifersucht kein Trennungsgrund gewesen" da gebe ich dir Recht und mit dieser Entscheidung habe ich einen Fehler gemacht, nun wäre es also deine Aufgabe gewesen es besser zu machen, indem du mir diesen Fehler versuchst zu verzeihen, weil nur die Liebe zählt und der Glaube an eine gemeinsame Zukunft. Jeder meiner Freunde weiß dass ich dir trotz alldem, deinem Verhalten im halben letzten Jahr mir gegenüber, nie die Tür vor der Nase zugeknallt hätte, warum? Weil mir deine Demütigungen und Rache-Gedanken egal gewesen wären, weil ich weiß dass nur die Gegenwart und Zukunft zählt und die darin entstehende Liebe.

Wir hatten eine schöne Vergangenheit, jetzt freue ich mich auf meine Gegenwart und Zukunft. Mit deiner Freundin wünsche ich dir alles Gute, wenn das was euch "verbindet" in deinen Augen Liebe ist, habe ich mich enttäuschenderweise all die Jahre in dir geirrt. Bitte behandle sie so wie sie es verdient hat, sei ehrlich zu ihr und auch zu dir selbst. Ich wünsche dir dass du dein Leben ordnen kannst und du deine Rache-Gedanken irgendwann ablegst, denn das ist nicht der Sinn im Leben. Vielleicht merkst du irgendwann dass zwischen euch keine Liebe besteht, denn sonst wäre all das zwischen uns nicht parallel passiert. Ich wünsche dir auch dass du eines Tages merken wirst dass du mit gewissen Ansichten im Leben nicht weiterkommen wirst und es ein harter Aufprall werden könnte, dann hoffe ich dass du Freunde hast, die für dich da sind und dir helfen.

Vielleicht bin ich dir gegenüber auch einfach immer noch zu naiv weil ich nach wie vor glaube dass du im Innern immer noch diesen Kern hast den ich in Erinnerung habe.

Mach was du denkst, es ist dein Leben und es schert mich zum Glück einen Dreck!

Es gibt viele Idioten, das Klischee, bla bla bla, auf so was kann denke ich jeder gut verzichten! Mit Sicherheit kann ich aber sagen, dass du von all denen der Größte bist! Dein Vorgeheule, dein Vormachen, deine Rachgier, dein „mir weh machen“ damit du Genugtuung erhältst und dein gleichzeitiges Märchen erzählen von "das Richtige zur falschen Zeit", ich habe so oft versucht dir eine Chance auf ein friedliches normales Verhältnis zu geben aber selbst dafür warst du dir zu schade. Und jetzt bin ich es mir auch, denn mit Leuten die mich nicht zu schätzen wissen will ich meine Zeit nicht mehr verschwenden.

Ich frage mich wer du überhaupt bist/ warst und wie ich mich nur so täuschen konnte.

Als du mir letztens so ganz nebenbei gesagt hast, als ob es das Normalste auf der Welt wäre, dass du dich damit geirrt hast dass 2014 unser Jahr werden würde und mir das Gefühl vermittelt hast es sei völlig selbstverständlich dass das nicht mehr gilt, kam ich mir nicht nur durch den Dreck gezogen, gedemütigt oder verarscht vor...ich habe wirklich 2013 in der Hoffnung gelebt 2014 wird mit uns alles besser...und nicht mal meinem größten Feind wünsche ich das was du mit mir in diesem Jahr abgezogen hast, denn so was hat keiner verdient.

Ich hab immer gedacht wir können es schaffen ein einigermaßen normales Verhältnis zu erarbeiten, dass du mir jetzt nicht die Möglichkeit nach einem klärenden Gespräch gibst und mich stattdessen völlig bloßstellst find ich einfach unendlich traurig, aber mehr als das was ich gemacht habe geht nicht.

Vielleicht hast du dich einfach verändert und ich habe zu lange an den alten M geglaubt, ich hoffe ich werde den der du mal warst im Positiven in Erinnerung behalten, dein neues "Ich" hingegen werde ich so schnell es mir möglich ist aus meinem Kopf verbannen!

Trotz alle dem möchte ich mich bei dir bedanken.

Ich danke dir dafür dass du mir gezeigt hast, kämpfen lohnt sich nicht, Gefühle in dieser Welt keine Rolle mehr spielen und dass auch ich eine eiskalte Seite haben kann. Irgendwann wird sie dir hoffentlich ins Gesicht spucken!

Viele Grüsse auch an deinen Stolz und dein fehlendes ausgeprägtes Erwachsen-Sein.

F**k d*ch!!!


© Pi-hoch-Pi


0 Lesern gefällt dieser Text.

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Lieber M.,"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Lieber M.,"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.