Marie-Antoinette

Du warst mein und alles.
Für dich gab ich immer alles.
Unser erstes Treffen lief nicht wirklich glatt.
Ich hab mich echt zum Depp gemacht.
Aber du hast einfach nur gelacht.
Und das hat mir Mut gemacht.
Unsern ersten Kuss den werd ich nie vergessen.
So süß wie deine Lippen schmeckten.
Hoch und runter trampten wir die Küste.
Dieses Gefühl, wenn uns morgens die Sonne wach küsste.
Den ganzen Tag haben wir am Strand verbracht.
So viele Nächte haben wir einfach durch gemacht.
Du gabst mir das Gefühl ich könnte fliegen.
Mit dir konnt ich alle Sorgen mal bei Seite schieben.

Jetzt steh ich hier allein und warte auf den Bus.
Und erinnere mich an unsern letzten Kuss.

Ich versuch das alles in mein Kopf zu kriegen.
Diesen Schmerz in meinem Herzen zu besiegen.
Aber schaff es nie, denn ich werd dich immer lieben.
Wie soll ich das machen, ohne dich zu leben?
Ich hoffe nur, dass wir uns auf der andern Seite wiedersehen.

4 Jahre waren wir zusammen.
Mit dir wusst ich das ich alles schaffen kann.
Nein ich bin nicht Elton John.
Aber du meine Candle in the Wind.
Wir haben viel zusammen erlebt.
Aber wollten noch viel mehr erleben.
So viele Städte haben wir gesehen.
Aber wollten auch die Dörfer sehen.
Am Eifelturm hängt unser Liebesschloss.
Wir wollten einmal schlafen in nem Schloss.
Wir wollen shoppen in Bel-Air.
Wir wollten alles und noch mehr.
Allein zu leben fällt mir schwer.
Ich vermisse dich so sehr.

Jetzt lieg ich hier allein in meinem Bett.
Schau zur Seite aber weiß, du bist für immer weg.

Ich versuch das alles in mein Kopf zu kriegen.
Diesen Schmerz in meinem Herzen zu besiegen.
Aber schaff es nie, denn ich werd dich immer lieben.
Wie soll ich das machen, ohne dich zu leben?
Ich hoffe nur, dass wir uns auf der andern Seite wiedersehen.


© Law


2 Lesern gefällt dieser Text.




Beschreibung des Autors zu "Marie-Antoinette"

Hier der zweite Teil von meinem Zweiteiler.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Marie-Antoinette"

Re: Marie-Antoinette

Autor: Julia Häge   Datum: 01.03.2021 20:38 Uhr

Kommentar: Schön geschrieben lieber Law...man leidet mit...
Fur mein Gemüt mit der Freude am positiven hätte mir der erste Teil gereicht...;-)
Schnief...traurig, der zweite Teil...
Liebe Grüße von Julia

Re: Marie-Antoinette

Autor: Law   Datum: 02.03.2021 19:15 Uhr

Kommentar: Danke, freut mich wenn Leute mit meinen Texten fühlen.
Ja ich wollte einfach mal diese Art von Text ausprobieren.
Mir gefällt der erste Teil auch besser (allein schon wegen der Szene von der, der Text inspiriert ist)
Lg
Law

Kommentar schreiben zu "Marie-Antoinette"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.