Träume ich oder warum hört dieses Geräusch nicht mehr auf .?
Ein kratzen, ein scharben am Tür Rahmen . Leise stehe ich auf und schleiche zur Tür . Durch das Küchenfenster fällt mondlicht auf mein bleiches Gesicht.
Der Schweiß steht mir auf der Stirn und tropft langsam über meinen trockenen Mund . Das scharben und kratzen ist plötzlich verstummt, leise öffne ich die Tür und husche in den Hausflur. Nichts kein Geräusch mehr , das "gibt's doch nicht " fluche ich und bleibe am Treppen Ende stehen durch ein kleines Fenster sehen ich einen Schatten weghuschen Mist denke ich und schließe mich in meiner Wohnung ein. Er wird wieder kommen da War ich mir sicher ...


© hirschgulasch


4 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Nacht Schatten"

Schreibt in die Kommentare : )

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Nacht Schatten"

Re: Nacht Schatten

Autor: Alf Glocker   Datum: 23.05.2020 9:21 Uhr

Kommentar: Wars Deine Seele?

LG Alf

Re: Nacht Schatten

Autor: hirschgulasch   Datum: 23.05.2020 9:44 Uhr

Kommentar: Ja das stimmt lieber Alf
LG

Kommentar schreiben zu "Nacht Schatten"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.