Inmitten alles Seienden bewegt sich das Sein,getragen von der Hoffnung auf die morgige Sonne,geworfen aus dem Urquell des Lebens,hebt sich der Teil des Ganzen heraus,um dem Sinken zu entgehen und verheiratet sich mit tiefem Glauben an reine Herzen.
Das Sein ist eine in mir gefangene Gewissheit,das Ich bin.


© Hannes Lapesch


1 Lesern gefällt dieser Text.


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Das Sein"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Das Sein"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.