Mit den Händen sehen

Hell die Sonne in ihr Fenster scheint, sie die Wärme der Strahlen spürt. Sie macht sich wie jeden Morgen für den Tag bereit, geht den gewohnten Gang.
Inzwischen Kaffeeduft durch die Räume dringt.
Jeden Handgriff den sie tut, ist sie gewohnt. Zieht die Haustür zu und geht den Weg, den sie schon Jahre geht, es sie niemals in die andre Richtung zieht, hier kennt sie sich aus, geht allein niemals darüber hinaus.

Der Tag im Büro füllt sie aus, als Sekretärin ist sie hier im Haus. Alles steht, wie immer, an dem selben Platz. Sie in ihrem Job eine Koryphäe ist. Eine Frau, modern und selbstbewusst, sie großes Ansehen genießt. Man sieht es ihr nicht an,
doch schon als kleines Kind, da war sie blind.
Hat die Welt nie mit ihren Farben gesehn, doch Mitleid „sieht“ sie nicht so gern.

Wenn sie das Büro verlässt, sie den Weg wie am Morgen geht, nur umgekehrt. Geht jeden Schritt mit Weile, nimmt sich viel Zeit, ist nun nicht mehr in Eile. Die Büsche links von ihr, sie weiß es schon, hier Buschwindröschen blühen, nimmt ein Röschen in die Hand, befühlt ganz zart die kleinen Blütenblätter, sie sind weich, zart und wenig bitter.
Sie hört, fühlt, riecht und schmeckt. Auf diese Weise sie ihre Welt entdeckt. Leichte Schatten, hell und dunkel kann sie unterscheiden. Man meint sie sei nicht zu beneiden. Schnell wird man eines Besseren belehrt, sie hat es nicht anders kennengelernt, bedauert hingegen manchen Sehenden, der alles sehen kann, doch wenig erkennt.


© Soso


8 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Mit den Händen sehen"

Eine liebe Kollegin, von der ich viel gelernt habe, besonders das Sehen.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Mit den Händen sehen"

Re: Mit den Händen sehen

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 18.04.2020 15:51 Uhr

Kommentar: Liebe Sonja,
eine schöne und auch ergreifende Geschichte, die uns Sehenden sagt, dass wir glücklich sein sollten noch alle Sinne beieinander zu haben.
Wie du richtig sagst, erkennen Blinde mehr, als Sehende in der Lage sind zu erfassen.
Liebe Grüße in den Norden
Wolfgang

Re: Mit den Händen sehen

Autor: Sonja Soller   Datum: 18.04.2020 17:27 Uhr

Kommentar: Vielen lieben Dank, lieber Wolfgang,
für deinen wunderbaren Kommentar.

Sonnige Grüße aus dem Norden, dahin wo dein Zuhause ist, Sonja

Kommentar schreiben zu "Mit den Händen sehen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.