Und was soll ich tun, wenn ich innerlich anfange zu verwesen. Der Tod kam mich innerlich besuchen. Ich sollte doch dem Tod folgen. er ist meiner Seele bester Freund geworden. Er erzählt mir vom Paradies und Liebe. Ich fange an innerlich zu verwesen. Ich sollte die Melodie des Todes spielen. Klang für Klang, Ton für Ton, Note für Note. Wie fühlt sich der Tod so magisch an. Lieblich leicht und kunterbunt. Ich spiele die Melodie des Todes mir selbst vor. Ich geh meinen Weg einsam und verlassen. Der Tod meiner Seele bester Freund geworden. Er küsst sanft die Lippen der Seele. Jeder sagt, er fühle sich kalt und leer. Ich empfinde Liebe und Wärme. Ist das der Tod oder die Liebe. Ich fange an innerlich zu verwesen. Ich sterbe Zelle für Zelle. Meine Seele so frei und sinnlich. Ich möchte doch nur in Ruhe sterben. Der Tod so laut und leise. Was soll ich tun, wenn ich anfange innerlich zu verwesen. Meine Gefühle so verwirrt und irrational. Ich hasse diese Welt vom Herzen. Sie ist so eng und beraubt meiner Freiheit. Oh Gott bitte befreie mich aus diesem Elend. Ich verstehe einfach nichts mehr. Ich schaue zum Sternenhimmel und sehne mich sehr nach dem Tod. Ich hasse dieses Leben. Oh ich weiß nicht wieso, ich diese Zeilen schreibe. Vielleicht, weil ich verwirrt bin. Mich selbst verloren habe. Ich möchte mich selbst finden. Meine Seele so verloren und leer. Was ist Liebe. Ich hasse diese Zeilen. Ich möchte dir meine Gedanken teilen, vielleicht fühlst du dich auch so wie ich und wir können drüber reden. Oh Gott, ich habe die Liebe zu dir gefunden. Du bist meine Liebe, denn du warst immer da. Ich danke dir für alles. Ich schreibe diese Zeilen, weil ich anfange innerlich zu blühen. Ich wachse in meinem Mut. Ich werde stärker in meiner Freiheit. Ich hasse den Tod, denn ich will leben. Die Seele so glücklich und fröhlich. Ich möchte so sterben. Wenn ich sterbe, soll ein Lächeln mich begleiten. Ich schreibe meine Gedanken, denn ich habe niemanden mit dem ich es sonst teilen kann. Gott hört mir zu. Ich rede jede Nacht mit dir und erhalte eine Antwort. Ich danke dir Gott. Ich schreibe, schreibe, schreibe. Die Seele möchte diese Last loswerden. Bitte hör mir zu. Gott, man riss die Liebe aus meiner Seele. Ach was für ein Schmerz. Das Seelenherz so kaputt und verletzt. Sie heulen, wenn sie Liebeskummer haben. Ich weine, weil meine Seele schmerzt, weil ich es zugelassen habe, dass die Menschen mich verletzten. Doch heute lasse ich mir nichts mehr sagen. Ich höre dir zu, doch lassen mir nicht alles gefallen. Gefickt von Einsamkeit und Depressionen. Ich gönn euch trotzdem den Erfolg und wünsche euch das Beste im Leben. Ich habe Gott an meiner Seite. Es gab auch Tage, da habe ich ihn vergessen, doch er hat mich nie vergessen. Er hat mich vor Unheil beschützt. Ich danke dir für alles Gott. Ich genieße deine Natur auf der Welt. Wenn du diese Welt so schön erschaffen hast, kann ich es kaum erwarten dich im Paradies zu sehen. Du bist mein bester Freund. Du bist meine Liebe, Freiheit, Trauer, Glück... einfach mein alles, was ich habe. Ich habe das Gefühl, dass mich keiner versteht. Ich möchte auch mal von mir reden. Ich möchte mal ich sein ohne mich zu verstellen. Ich möchte mit meiner Persönlichkeit wachsen und glücklich sein. Ich hasse den Hass in meinen Augen. Ich lasse ihn fallen, um Liebe in mir blühen zu lassen. Ich schließe mit der Vergangenheit ab. Ich kann vieles nicht ändern. Denn es ist wie es ist. Ich vergebe mir und euch. Ich möchte mit mir Frieden schließen. Ich kann nicht vertrauen, aber glaube noch an das Gute in Menschen. Ich verschließe mich nicht, denn ich möchte die Welt erkunden. Alleine oder gemeinsam. Ich kann auch für mich selbst da sein. Ich gehe meinen Weg mit Gott. Ich liebe dich, Gott. Ich danke dir für alles. Ich fühle mich so wohl, wenn ich mit dir rede.


© Esra


8 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Gott ist Liebe"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Gott ist Liebe"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.