Stiefmutter …

Am Anfang gab ich dir freundlich die Hand,
da habe ich dich ja noch nicht so gut gekannt.
Begeistert war ich gerade nicht von dir,
zu der Zeit fehlte meine Mutter mir.

Mit dir war nicht gut Kirschen essen,
auf Intrigen warst du ganz versessen,
machtest mich bei meinem Vater schlecht,
jedes Mittel war dir dazu recht.

Ich war dir von Anfang an Unsympathisch,
doch das fand ich nicht so tragisch,
denn ich konnte dich ja auch nicht leiden,
konnte keine Freude zeigen.

Deine Meinung konnte ich nicht ertragen,
denn zu oft hattest „Du“ das sagen.
Mein Vater hörte sich alles nur an,
stand zu dir, er war ja dein Mann.

Du hast meinen Vater nur ausgenutzt,
hast ihn die Flügel stark gestutzt,
hast uns Kinder totgeschwiegen,
wie konnte er dich nur lieben?

Du konntest sehr hinterhältig sein,
wie kann ein Mensch nur so böse sein?
auch heute noch schmerzt das sehr,
denn „Er“ lebt schon lange nicht mehr.

©Vergissmeinnicht.


© Vergissmeinnicht.


6 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Stiefmutter …"

Es gab "Sie" wirklich....

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Stiefmutter …"

Re: Stiefmutter …

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 17.03.2021 15:03 Uhr

Kommentar: Oje, ein schwieriges Verhältnis. Ist vermutlich nicht leicht, eine Stiefmutter vorgesetzt zu bekommen... da ist der Leidensweg vorprogrammiert.
Sehr eindringlich von dir geschildert!

Lg Herbert

Re: Stiefmutter …

Autor: Michael Dierl   Datum: 17.03.2021 16:01 Uhr

Kommentar: Hmmm......nicht so einfach solch eine Beziehung! Da kann ich nur hoffen dass man gute Freunde hat die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen. Daran kann man psychisch kaputt gehn wie ich mir denken kann! Ich hoffe Du hast nette Freunde gefunden die Dich aufbauen?

LG Michael

Re: Stiefmutter …

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 17.03.2021 18:04 Uhr

Kommentar: Liebes Vergissmeinnicht,
dein Gedicht ist starker Tobak. Es ist ungerecht, dass "er" zuerst gehen musste. "Sie" lebt noch? Kann man da ein bisschen nachhelfen? Nicht falsch verstehen, aber so nach dem Motto ausgleichende Gerechtigkeit ...
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Stiefmutter …

Autor: Bluepen   Datum: 18.03.2021 8:15 Uhr

Kommentar: Liebe Vergissmeinnicht,

du zeigst Stärke in deinem Gedicht, nämlich dadurch, dass du den Frieden wahrst und nicht gehässig über sie schimpfst. Bleib' weiter standhaft und alles Gute.

LG - Bluepen

Re: Stiefmutter …

Autor: Jens Lucka   Datum: 18.03.2021 17:36 Uhr

Kommentar: Wow ! Das ist ja mal ein fettes ,wohl verdientes Loblied. Dieses Verhältnis möchte sich wohl jeder ersparen. Mein Mitgefühl hast du dafür !!!

LG Jens

Re: Stiefmutter …

Autor: Vergissmeinnicht   Datum: 19.03.2021 14:51 Uhr

Kommentar: Herbert… Danke für deinen Kommentar, ich brauchte Sie damals nicht, ich war zu der Zeit schon Erwachsen Michael…Du sagst es… Freunde sind wichtiger wie eine Stiefmutter.
Wolfgang…Wie das so ist im Leben…Der --Drachen hat noch viele Jahre nach meinem Vater gelebt.
Schwamm drüber…
Bluepen… Stimmt, ich kann mir aber nichts nachsagen lassen, wie hätte ich das auch ändern können.
Jens… wie sagt man so schön…die Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen, leider.

Kommentar schreiben zu "Stiefmutter …"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.