Chloe hatte einen anstrengenden Arbeitstag. Erschöpft kam sie von der Arbeit nach Hause. Sie wollte nur noch eins ab aufs Sofa und fernsehen. Der Postkasten war voll. Mist, ich hab wohl den Postkastenschlüssel oben in der Wohnung liegen lassen, dachte sich Chloe. Sie war zu faul, um in die Wohnung hinaufzugehen und den Schlüssel zu holen. Chloe griff mit der Hand in den Briefkastenschlitz, um an die Briefe zu kommen. Vielleicht war ja auch ein Brief von ihren Lover dabei. Also musste sie es wissen. Leider konnte sie nicht alle Briefe erreichen. So griff sie noch weiter in den Briefkastenschlitz hinein, um auch den untersten Brief zu erwischen. Das war gar nicht so einfach. Endlich hatte sie ihn. Chloe wollte mit der Hand heraus, doch sie blieb stecken. Sie konnte die Hand hin und her bewegen aber die Hand kam nicht mehr hoch. Chloe klemmte mit der Hand im Briefkasten. Was wirklich blöd war, denn jetzt ist sie auf eine andere Hilfe angewiesen. Sie schrie laut um Hilfe. Die Nachbarn konnten ihr leider auch nicht helfen. Also blieb nur eines übrig die Feuerwehr zurufen. Die haben ja das perfekte Werkzeug dafür. Wenige Minuten später war die Feuerwehr auch schon da, sie kam nicht alleine, denn sie hatten die Rettung auch gleich mitgebracht nur für den Fall der Fälle. Die Einsatzkräfte trennten den Briefkasten mit der Flex von der Wand. Damit es leichter ist für Chloe. Danach kam die Zange und Chloes Hand war befreit. Chloe trug eine leichte Verletzung davon.
Chloe fand trotzdem, die Sache hat sich ausgezahlt, denn der letzte Brief war von ihren Lover. Sie war überglücklich.
Aber sie hat eines davon gelernt: Stecke nie die Hand in den Briefkastenschlitz.


© Christlriemi


3 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Eine Lektion für das Leben"

Die Sache mit dem Briefkasten.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Eine Lektion für das Leben"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Eine Lektion für das Leben"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.