Sie hatten Alles ausprobiert,was Gott verboten hat,ehrlich.Bei ihren Exzessen kristallisierte sich schließlich heraus,das sie füreinander unbestimmt bestimmt waren.Celeste,Max und Peter,den aber Alle nur "Wixerl"nannten.Sie hatten sich bei diversen Partys durchgevögelt,bzw.rammeln lassen.Der Kick,der ihnen geblieben war,waren sie,die drei.Sie trafen sich normalerweise immer Freitags,im Hotel zum wilden Horn.Da fickten sie dann,wie besessen miteinander.Wixerl war es wie den Anderen egal,für was man sie halten würde/könnte.Der Ablauf war in etwa so:Celeste ließ sich von Max pudern und Wixerl fickte gleichzeitig Max,you know?Das primäre an der Sache war,das jeder kommen sollte,und auch auf seine Rechnung.Die Löcher wurden gestopft,so oder so.Celeste war nicht ohne,eine Hobbynutte der Sonderklasse,wenn man so wollte.Max,eigentlich unschwul,hatte doch manchmal gerne einen Prachtriemen im Arsch.Und Wixerl?Ja,der war eigentlich bekennender Handwerker,aber wenn Not am Mann war...Nun,ich brauch nicht viel drüber zu reden,nur soviel:Die Jungs safteten ordentlich ab und Celeste rann ab wie die Donau bei Starkregen.Orgas-MUSS!


© Hannes Lapesch


1 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Trio Infernal"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Trio Infernal"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.