Seit einigen Jahren wohnte Hannelore Hamm in der Seniorenresidenz „Heimathafen“. Bis vor kurzem fühlte sie sich dort auch sehr wohl. Doch seit Himmelfahrt hatte sie einen neuen Nachbarn: Herbert Honig. Herr Honig zog nicht allein in das hübsche Zimmer im Erdgeschoss. Er brachte seine ebenfalls in die Jahre gekommene Havaneserhündin Holly mit.
Hannelore liebte ihre kleine Terrasse, und kümmerte sich hingebungsvoll um ihre Pflanzen. Doch leider wurde ihre Freude seit Hollies Einzug erheblich getrübt. Die alte Hündin hinterließ überall ihre Hinterlassenschaften, und fast täglich hatte Hannelore mit ihnen zu kämpfen. Entweder trat sie in die Hundehaufen, wenn sie zum Wasserhahn an der Hausecke ging um ihre Gießkanne zu befüllen, oder sie zierten dekorativ ihre blankgescheuerten Fliesen.
Als ehemaliger Hauswirtschafterin war Hannelore Ordnung und Sauberkeit sehr wichtig. Schon oft hatte sie Herrn Honig gebeten, die Hundehaufen zu entfernen, doch dazu war er sich zu fein. Er behauptete, sich nach seinem Oberschenkelhalsbruch im Januar nicht mehr gut bücken zu können. Doch Hannelore hatte schon gesehen, dass er auf der Suche nach seinem herausgefallenen Hörgerät sogar unter Büsche kriechen konnte.
Diese ständigen Hundehaufen machten Hannelore wahnsinnig. Daher beschloss sie endlich, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.
Herbert Honig schwamm täglich im Hallenbad, welches neben dem Haus „Heimathafen“ stand. Montags und mittwochs, dies waren die Warmwassertage, ging auch Hannelore hin.
Am folgenden Mittwoch ging sie früher als gewöhnlich ins Hallenbad und passte dort Herbert Honig ab. Als er durch die Eingangstür trat, ging sie hinaus.
„Na, Sie sind heute aber…“, weiter kam Herr Honig nicht.
Hannelore rammte ihm eine Hutnadel in die Brust und Herr Honig sackte zusammen. Schnell zog sie die Nadel heraus, bestieg ihr bereitgestelltes Hollandrad und radelte eilig davon.


© Sabine Axnick


0 Lesern gefällt dieser Text.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Stadt, Land, Tod H"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Stadt, Land, Tod H"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.