Gedichte sortieren nach:

Zeige Ergebnisse 35281-35290 von 36769.

Zwiegespräch

PeKedilly

Kategorie: Seelenschmerz Gedichte   Autor: PeKedilly
31.05.2011    0    0    972

Wie lebt es sich ohne Hoffnung? Schwer!
Was willst du sagen? Es geht nicht mehr!
Was ist nur schief gelaufen? All zu viel!
Was ist nur passiert? Nichts! Problem des Spiels!

Die Einzige wird mir [ ... ]

Mein Freund

Christinv.Margenburg

Kategorie: Gedichte über Gefühle   Autor: Christinv.Margenburg
30.05.2011    0    1    1358

für einander da sein
mein freund
so ist freundschaft

und vertrauen , mich fallen lassen
und wissen du fängst mich
geliebter freund so ist freundschaft

entspannen zuhören ,
rat geben [ ... ]


Traumfänger

Christinv.Margenburg

Kategorie: Gedichte zum Nachdenken   Autor: Christinv.Margenburg
30.05.2011    0    0    1152

Mein Zebra, das ich nicht hatte
nachts wiehert er
galoppiert durch die Stadt
wirft seine Streifen auf die Strasse
kneift den Herren in die Waden
schüttelt aus seiner Mähne mein [ ... ]

Doch nur ein Nein

PeKedilly

Kategorie: Liebesgedichte   Autor: PeKedilly
30.05.2011    4    0    1267

Ich bin ein guter Freund hast du gesagt.
Dabei habe ich danach gar nicht gefragt.
Diese Worte für mich wie ein Dolch ins Herz.
Vorbei mit den Frühlingsgefühlen im März.
Du sagtest also da ist [ ... ]

Woche, Tage, Stunden, Sekunden

PeKedilly

Kategorie: Sehnsucht Gedichte   Autor: PeKedilly
30.05.2011    0    1    1936

Es ist unglaublich, eine Woche her.
Es ist immer noch so schwer.
Hoffnung hatte ich gehabt.
Dass es endlich heute klappt.
Doch war der Tag noch nicht vorbei.
Hallte durch meine Seele dieser [ ... ]

Wundenlecken

PeKedilly

Kategorie: Seelenschmerz Gedichte   Autor: PeKedilly
30.05.2011    0    0    892

Wenn ich wirklich irgendwo ein Profi bin.
Dann haut das nur beim Wundenlecken hin.
Verloren so oft und fast überall.
Zum Schluss blieben die Wunden vom tiefen Fall.

Wo geh ich noch hin? Wo [ ... ]


Die Dämonen höllenwärts...

schneckerine

Kategorie: Seelenschmerz Gedichte   Autor: schneckerine
29.05.2011    0    3    1293

Schick die Dämonen
höllenwärts.
Was sie anrichten, ist nur dein Schmerz.
Was vergangen ist,
dir die Seele wegfrisst
und du niemals vergisst.
Was weh tut,
ist nicht dein Blut.
Bloß die [ ... ]

Neues Licht

Jürgen Kohl

Kategorie: Jahreszeitengedichte   Autor: Jürgen Kohl
29.05.2011    0    2    788

Sonnentanz, der Himmel strahlt,
Blumen leuchten wie gemalt,
überall ist Vogelsang
heiter ist des Lebens Gang.

Schmetterling und Biene spielen,
auf den Blüten, den so vielen,
allen Wesen ist [ ... ]