Gedichte sortieren nach:

Zeige Ergebnisse 1-10 von 50.

Wir brechen mit dem Weine

schulzthomas75@yahoo.de

Kategorie: Sonstige Gedichte   Autor: [email protected]
08.05.2021    0    0    15

An Sonne die es mögen nicht erkannt zu sein
aber an Trauben hängt ein alter Saft,

Wir brechen nicht daran zum mögen wie stärke doch dem Händel tot.

Wie Wagner was einst uns [ ... ]


Logon Duja

schulzthomas75@yahoo.de

Kategorie: Fantasie Gedichte   Autor: [email protected]
03.05.2021    0    0    8

Im Zug der Nacht bewegt im Lichte schneller

Landschaften wie dem anderem im Dunkel

was man war, Vergessene , sind Orte nur ,

so Leid hat keine Reise man schreitet sie im Dunkel

in sich [ ... ]

Der Lauf vom Sein

schulzthomas75@yahoo.de

Kategorie: Liebesgedichte   Autor: [email protected]
03.05.2021    0    2    23

An Wegen war es ungelegen Gedächtnis oder Firmen Staffel oder Tisch
selbst ist es an Wegen Benutzten wie die Seiten nur zu sehen der Gesunden.

Es schlägt sich nicht und gut Vertragene sind wir [ ... ]

Mond

schulzthomas75@yahoo.de

Kategorie: Sehnsucht Gedichte   Autor: [email protected]
02.05.2021    0    2    32

Schneiden ist ein Silber auf dem See aber nenne es niemals zu seinem Grund.

Sommer sind der leichten Sande.

Die Nacht hält ihre Grenzen.

Das Meer nur ihren Schein.

Dann trage fort was [ ... ]


Aschondontjere

schulzthomas75@yahoo.de

Kategorie: Liebesgedichte   Autor: [email protected]
02.05.2021    3    1    25

Die Maße unserer Huldigkeiten sind wohl vollstreckt

wir sehen sie nicht zur Andacht.

Das Lieben hat den Untergang nur die Nacht schweigt seiner [ ... ]

Trüge Geton

schulzthomas75@yahoo.de

Kategorie: Gesellschaftskritisches   Autor: [email protected]
02.05.2021    0    1    15

Verzweiflung ist ein Ding und vielem Trügerei
sie mag nur sich und nicht die Nacht am Tage
matt und stumm.

Verzweiflung ist dem vielem Wag wie hart gerecht und dumm.

Wenn sie nur ging ists [ ... ]

Der Mantel und sein Kleid

schulzthomas75@yahoo.de

Kategorie: Liebesgedichte   Autor: [email protected]
02.05.2021    0    0    9

Wie Kinder nur sie tanzten wach am Tage dieser Nacht.

wer ging wie fort und nimmer mehr

wer hielt uns sang am purem Grabe seiner Büste

wer wahre Heiligen als Angesicht der Günste

wie [ ... ]