ABENDROT

© Pixapay

Es malt zur frühen Abendstund’,
die Sonne hin auf’s Firmament,
ein Rot-Oranges Kunterbunt,
als brennend Feuerornament.

Dann strecken sich im Dämmerlicht,
lange Schatten auf den Fluren,
verwandeln zu Fratzen ihr Gesicht
und hinterlassen Schauerspuren.

Erst wenn vorbei der Sonne Kraft,
erlischt der letzte rote Schein
und die Nacht nun Ruhe schafft,
hüllt mit Schwarz den Himmel ein.


© Bluepen


5 Lesern gefällt dieser Text.









Kommentare zu "ABENDROT"

Re: ABENDROT

Autor: Alf Glocker   Datum: 28.07.2020 9:34 Uhr

Kommentar: Ganz faszinierend: Bild und Betrachtung!

LG Alf

Re: ABENDROT

Autor: Sonja Soller   Datum: 28.07.2020 13:14 Uhr

Kommentar: Liebe Bluepen, ganz wunderbar beschrieben und das Foto passt ebenfalls!!
Gefällt mir sehr.

Herzliche Grüße aus dem Norden, Sonja

Re: ABENDROT

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 28.07.2020 16:49 Uhr

Kommentar: Ja, solche Sonnenuntergänge oder das Gegenteil am Morgen sind faszinierende Schauspiele. Schön von dir beschrieben.

Lg Herbert

Re: ABENDROT

Autor: possum   Datum: 29.07.2020 1:53 Uhr

Kommentar: Liebe Bluepen,
mir kam sofort beim Lesen faszinierend in den Sinn, es hat auch oben der Alf schon geschrieben, sehe ich gerade ... dies ist eine Freude in solch einem Werk anzuhalten,

Danke und herzliche Grüße an dich!

Re: ABENDROT

Autor: Bluepen   Datum: 29.07.2020 10:52 Uhr

Kommentar: Liebe Dichterfreunde/innen,

ich danke euch sehr für die netten Komplimente und freue mich darüber!

LG - Bluepen

Kommentar schreiben zu "ABENDROT"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.