Müde

Ich schließe meine Augen
und fülle meine Träume,
mit zarten, schönen Dingen,
lasse meine Seele klingen.
Komm, Schlaf und wiege mich ein,
bis morgen früh bin ich ganz dein.

Angélique Duvier
November 2017

Müde

© Angélique Duvier


© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!


14 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Situationsgedichte

Schach...matt

Für eine Katzenschönheit

--Gedankenfluss--

Sieh und höre...

Aufklaren



Kommentare zu "Müde"

Re: Müde

Autor: possum   Datum: 07.12.2017 1:18 Uhr

Kommentar: Schön fein fühlt man hier liebe Angelique, liebe Grüße an dich!

Kommentar schreiben zu "Müde"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.