Ein mystischer Ort

© Pixabay

Ein mystischer Ort

Die Äste der Bäume wispern im Wind
Die Elfen tanzen im Reigen geschwind
Ein Rehbock steht auf der Lichtung dort
Der dunkle Wald ist ein mystischer Ort.

Das Mondlicht erhellt die Szenerie
Allein diese Stille vergesse ich nie
In sich versunken ohne jeglichen Lärm
Plötzlich der Schrei einer Eule von fern.

Ich stehe gebannt und blicke zum Mond
Der Gang in den Wald wird mit Angst belohnt
Jetzt zieht noch der Nebel durch den Tann
Und die Sicht verliert sich auch irgendwann.

Ich fühl mich verloren so ganz allein
Mir fallen Geschichten von Roald Dahl ein
Jetzt aber weg hier, schnurstracks nach Hause
Mein Nervenkostüm braucht echt eine Pause.

© Herbert Kaiser


© Herbert Kaiser


7 Lesern gefällt dieser Text.







Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Ein mystischer Ort"

Re: Ein mystischer Ort

Autor: Alf Glocker   Datum: 30.09.2021 7:57 Uhr

Kommentar: ...fehlen nur noch die Gespenster - super beschrieben lieber Herbert!

LG Alf

Re: Ein mystischer Ort

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 30.09.2021 8:15 Uhr

Kommentar: Lieber Alf, die Bäume und Äste werden in der Dunkelheit zu Gespenster …

Danke und liebe Grüße
Herbert

Re: Ein mystischer Ort

Autor: Sonja Soller   Datum: 30.09.2021 8:28 Uhr

Kommentar: Sehr mystisch geschrieben, lieber Herbert.
Gerne gelesen!!!

Herzl. Morgengrüße aus dem Norden, Sonja

Re: Ein mystischer Ort

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 30.09.2021 8:31 Uhr

Kommentar: Danke und herzliche Grüße auch zu dir, liebe Sonja.

Herbert

Re: Ein mystischer Ort

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 30.09.2021 15:11 Uhr

Kommentar: Lieber Herbert,
du hast die Situation sehr gut beschrieben. Ich kenne das Gefühl, es ist gruselig schön; und mit Kamera, Stativ und langer Belichtungszeit hat man später auch noch etwas davon.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Ein mystischer Ort

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 30.09.2021 15:36 Uhr

Kommentar: Danke lieber Wolfgang. Wenn es gelingt diese Stimmung mit der Kamera festzuhalten, entstehen wunderbare Fotos.

LG Herbert

Re: Ein mystischer Ort

Autor: Jens Lucka   Datum: 30.09.2021 16:17 Uhr

Kommentar: Lieber Herbert. Als wir einst mit unseren Kindern eine Wald-Nachtwabderung machten wurde nicht nur den Kindern mulmig zu Mute. Deine Zeilen erinnern sehr daran.

Gruselige Grüße von Jens.

Re: Ein mystischer Ort

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 30.09.2021 17:05 Uhr

Kommentar: Oh ja, die Stimmung kann mulmig machen…

Dank und Gruß zu Dir
Herbert

Re: Ein mystischer Ort

Autor: Michael Dierl   Datum: 30.09.2021 17:42 Uhr

Kommentar: Hallo Herbert, schön wieder was von Dir zu lesen!!! Ja, der Wald war mal als Kind mein liebster Spielplatz aber das nur über den Sommer hinweg. Im Herbst oder Winter war mir der zu mystisch und auch zu trist. Im Sommer hab ich mich dort immer wohlgefühlt. Hatte auch ein Baumhaus. Nach der Schule ging's immer so für ca. 1 Std. in den nahegelegenen Wald. Dort hab ich mich erst mal körperlich ertüchtigt mit allem was so ein Wald hergibt. Heute muß ich weit fahren, um in einen Wald zu kommen. Ich kann mir ein Urlaub oder Freizeit gar nicht ohne Wald vorstellen.

lg Michael schön geschrieben

Re: Ein mystischer Ort

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 30.09.2021 19:11 Uhr

Kommentar: Mein Dankeschön für deinen lieben Kommentar, Michael. Auch bei uns war in der Kindheit der Wald unser Revier. In der sogenannten Waldesruh haben wir Cowboy und Indianer gespielt und Pilze gesammelt.

Liebe Grüße
Herbert

Kommentar schreiben zu "Ein mystischer Ort"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.