Steinerne Augen

Als, an deinen kalten Blicken,
mein Herz zerbrach,

hörten die Vögel auf zu singen,
welkten die Rosen einfach dahin.

Die Wolken fielen vom Himmel
und Sturm peitschte über das Land,

er zerbrach die Flügel der Engel
und riss alle guten Seelen fort.

Angélique Duvier
Februar 2020

Steinerne Augen

© Angélique Duvier


© Angélique Duvier 2020, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung .Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden


17 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher




Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher





Kommentare zu "Steinerne Augen"

Re: Steinerne Augen

Autor: Bluepen   Datum: 15.02.2020 16:54 Uhr

Kommentar: Liebe Angelique,

super den lyrischer Text, doch in diese Augen möchte ich nie sehen.

LG - Bluepen

Re: Steinerne Augen

Autor: Nea   Datum: 15.02.2020 19:41 Uhr

Kommentar: Liebe Angélique,
gewaltig und kraftvoll, deine Zeilen gefallen mir sehr!
Ganz liebe Grüße,
Nea

Re: Steinerne Augen

Autor: possum   Datum: 24.02.2020 1:14 Uhr

Kommentar: Liebe Angelique,

dies ist ein wuchtiges Werk und berührt dem Leser die Seele,

liebe Grüße an dich!

Kommentar schreiben zu "Steinerne Augen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.